U12-1 beendet erfolgreiche Saison als Vize-Rheinland-Pfalz-Meister

Zum Titel hat es am Wochenende zwar nicht gereicht, trotzdem können die jungen TVG-Basketballer stolz auf das Erreichte in dieser Saison sein. Dafür sprechen 21 Siege und nur eine Niederlage. Der Start ins Turnier lief wie schon bei den Rheinland-Meisterschaften eher holprig. Gegen Koblenz, die man bei den Rheinland-Meisterschaften deutlich schlagen konnte, hatte man diesmal mehr Mühe als erwartet. Die Koblenzer hatten eine hohe Trefferquote jenseits der Dreierlinie, sodass bis vor dem letzten Achtel der Spielausgang offen war. Mit 67:58 gewannen die Trierer schlussendlich das Auftaktspiel. Im zweiten Spiel gegen Kirchheim-Bolanden konnte man einen ungefährdeten 69:50-Sieg einfahren. Somit war klar, dass es im letzten Spiel des Tages zu einem echten Endspiel um die Meisterschaft kommen würde, da Titelverteidiger Speyer ebenfalls beide Spiele gewinnen konnte. Vor gut gefüllter Kulisse startete das Finale. Doch das erste Viertel begann mit einer Schrecksekunde. Spielmacher Kenan verletzte sich beim Kampf um den Ball durch einen harten Einsatz seines Gegenspielers und konnte erst im 4. Achtel wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Diese Schwächeperiode nutzten die Speyerer aus, um auf 19 Punkte davonzuziehen. Die Trierer aber kämpften aufopferungsvoll und gaben nie auf. Und obwohl die TVGler die letzten fünf Achtel ausgeglichen gestalten konnten, schaffte man es nicht mehr den Rückstand zu verkürzen und so gewann Speyer letztendlich verdient mit 79:60. Auch wenn die Enttäuschung nach der Niederlage erstmal groß war und einige Tränen flossen, war das Trainergespann Finn Jöchel und Till Kappes mächtig stolz auf ihre Truppe. Ein toller Saisonabschluss, auch wenn das I-Tüpfelchen fehlte. Wir gratulieren den Speyerern zum Sieg und wünschen ihrem Spieler, der sich im Spiel gegen Koblenz eine schwere Verletzung zuzog, eine baldige Genesung. „Die Jungs können stolz auf das Erreichte sein. Sie sind das zweitbeste U12-Team in Rheinland-Pfalz. Es hat sehr viel Spaß gemacht mit dieser Mannschaft zu arbeiten und es ist schön zu sehen, wie sich die Spieler individuell und als Team in dieser Saison weiterentwickelt haben.“ so Coach Finn Jöchel. Ein besonderer Dank geht an die Eltern, die ihre Kinder während der langen Saison immer unterstützt haben sowie an unseren Vorstand und unseren Sponsor Allrad Däwel. Der Großteil der Mannschaft wechselt in der kommenden Saison in die U14. Auch das Trainergespann Finn Jöchel und Till Kappes wird in der Saison 2024/25 das U14-Oberligateam betreuen. Vize-Rheinland-Pfalz-Meister wurden: Maxemilian Berhard, Carlo Brühl, Marco Classen, Joey Giordani, Julian Görgen, Bence Holicska, Tadas Paulauskas, Noah Schultz, Milo Treitz, Peter Weinandy, Kenan Yilmaz, Trainer: Finn Jöchel Co-Trainer: Till Kappes

Die U12-1 der TVG Baskets ist Rheinland-Meister!

Ein fantastisches Turnier für unsere Jungs, die sich während des Turniers kontinuierlich steigerten und sich letztendlich verdient den ersten Platz sicherten. Damit bleibt das Team um das Trainergespann Finn Jöchel und Till Kappes in dieser Saison weiterhin ungeschlagen. Der Start in das Turnier verlief dabei eher schleppend im Auftaktspiel gegen den Trimmelter SV. Gegen die Anspiele auf den locker über 1,80 m großen Spieler des TSV hatten wir wenige Antworten und die Aufregung und Nervosität war immer mehr zu spüren. So gestaltete sich ein, über lange Phasen, knappes Spiel, in welchem die Jungs erst zum 6. Achtel wirklich den Schalter umlegen konnten und sich den ersten Sieg mit 67:43 sicherten. Im zweiten Spiel gegen SF Neustadt/Wied konnte unsere U12-1 ihre Stärken das erste Mal besser ausspielen und ging früh deutlich in Führung, auch wenn die Gegner phasenweise immer wieder stark dagegenhielten. Der zweite Sieg stand letztendlich fest mit 52:84. Vor dem letzten Spiel des Tages stand die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften schon fest, da Trimmelter SV zuvor in einem bis zum Ende knappen Spiel gegen die Koblenzer Mannschaft unterlag. Im letzten und entscheidenden Match um die Rheinland-Meisterschaft traf man auf den vermeintlich stärksten Gegner, die SG Lützel-Post Koblenz. Und von Anfang an nahmen die Jungs das Spiel in die Hand und gaben es nicht mehr ab. Und das, obwohl die Koblenzer nicht nur ein oder zwei Scorer hatten, sondern viele verschiedene gute Spieler. Nach dem ersten Viertel stand es dann bereits 10:26 und am Ende konnte unsere U12-1 einen phänomenalen und ungefährdeten Sieg mit 62:100 verbuchen und wurden von den mitgereisten Eltern und Fans euphorisch gefeiert. Besonders erfreulich ist dabei auch, dass jeder eingesetzte Spieler, bei jedem Spiel punktete, was ein schönes Zeichen für das Zusammenspiel und die Stärke der Mannschaft ist. Das Fazit von Trainer Finn Jöchel: “Ich bin sehr stolz auf meine Jungs! Alle tragen zum Sieg bei und wir haben über weite Strecken eine wirklich gute Teamleistung gezeigt. Jetzt versuchen wir natürlich nochmal alles für die kommenden Rheinland-Pfalz-Meisterschaften rauszuholen.“

Lobend zu erwähnen ist noch die gegenseitige Unterstützung der Trierer Vereine, die wirklich Stimmung in die Halle brachten und sich gegenseitig beflügelten!

Wir bedanken uns bei dem Veranstalter SG Lützel-Post Koblenz für die Organisation und freuen uns auf die kommenden Rheinland-Pfalz-Meisterschaften am 05.05.2024 in Trier in der Mäusheckerhalle. Hier trifft die Mannschaft erneut auf die SG Lützel-Post Koblenz, den TV Kirchheimbolanden sowie den Titelverteidiger und Favoriten die SG TV Dürkheim-BB-Int. Speyer. Jeder ist herzlich eingeladen und wir drücken unserer U12-1 ganz fest die Daumen!

Rheinlandmeister wurden: Maxemilian Berhard, Carlo Brühl, Marco Classen, Joey Giordani, Julian Görgen, Bence Holicska, Tadas Paulauskas, Noah Schultz, Milo Treitz, Peter Weinandy, Kenan Yilmaz

Trainer: Finn Jöchel
Co-Trainer: Till Kappes

Elternaktion: Regelkunde und Kampfgericht

An einem Freitagabend Ende März haben rund zwanzig Eltern der Jugendmannschaften einen umfangreichen Einblick in die Basketballregeln und das Kampfgericht erleben dürfen.
Unser Jugendwart Erik hat anhand der original Spielbögen erklärt, wie diese korrekt ausgefüllt werden und welche Handzeichen die Schiedsrichter an das Kampfgericht anzeigen. Sogar ein kleines Testspiel der MU14-2 gegen die WU14-2 durften wir von der FSG-Mensa aus beobachten, das professionell von Andreas Barzen mit für uns gut ablesbaren Handzeichen gepfiffen wurde. Wir bedanken uns herzlich bei Erik, bei den anwesenden Eltern, allen beteiligten Spielerinnen und Spielern, bei Sara, Andreas, Yanice und auch bei Gerd Rinke, unserem 1. Vorsitzenden. Besonders auch bei Anna Zepp und Lea Christmann für die Unterstützung des Elternabends und dass keine offenen Fragen der Eltern blieben.
Für alle Interessierten ist die Präsentation im Downloadbereich der TVG-Homepage ab sofort verfügbar.
Falls ihr Ideen oder Wünsche für zukünftige Elternaktionen habt, könnt ihr euch gerne jederzeit an Daniela und Claudia wenden unter eltern@tvg-baskets.com.
Auf weiterhin faire Begegnungen – und immer dran denken: Schiedsrichter sind auch nur Menschen. 😉

Kampfgericht- / Schiedrichter-Schulung zum herunterladen

U12-1 wird ungeschlagen Bezirksmeister

16 Spiele, 16 Siege. So lautet die makellose Bilanz der U12-1 in dieser Saison. Nachdem die Vorrunde schon ohne Niederlage absolviert wurde, konnte das Team um das Trainergespann Finn Jöchel und Till Kappes auch in der Hauptrunde seiner Favoritenrolle gerecht werden. Auch gegen die stärkeren Teams aus dem Bezirk Trier wie Trimmelter SV 1 und MJC 1 konnte man deutliche Siege einfahren. Die Stärke ist die Ausgeglichenheit des Teams, in dem über die komplette Saison hinweg, sechs Spieler zweistellig punkteten. Die Mannschaft trifft nun am 21.04.2024 bei den Rheinlandmeisterschaften in Koblenz auf die Vertreter des Bezirks Koblenz, die SG Lützel-Post Koblenz und die Sportfreunde Neustadt/ Wied sowie den Trimmelter SV.
Nachdem man letztes Jahr als jüngstes Team Platz 4 belegte, möchte man dieses Jahr einen der ersten beiden Plätze belegen, was die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften bedeuten würde, die der Sieger des Turniers ausrichten wird. „Wenn wir an die Leistungen auf Bezirksebene anknüpfen und verletzungsfrei bleiben, ist das ein realistisches Ziel,“ so Coach Finn Jöchel.

Ein kleiner Rückblick der Rückrunde:

Trimmelter SV 1:
Zum Spielbeginn waren alle sehr gespannt. Trimmelter SV 1, die sich als Zweitplatzierter ebenfalls für die Meisterschaften qualifiziert haben, konnten das Hinrundenspiel bis zur Halbzeit noch knapp gestalten und hatten jetzt noch Verstärkung durch einen über 1,80m großen Spieler bekommen. Bis auf wenige Unaufmerksamkeiten in der Verteidigung und einem guten Zug zum Korb inklusive vielen guten Anspielen, gestaltete sich das Spiel jedoch schnell eindeutig. Zur Halbzeit stand es bereits 61:20 und auch nach der Halbzeit knüpften die Jungs weiter an ihre Leistungen an. Zum Schluss stand ein ungefährdeter Sieg mit 105:54 zur Buche.

MJC 2:
Die noch junge Truppe des MJC Trier 2 schlug sich über das Spiel hervorragend gegen unsere Jungs, die ohne Spielmacher Kenan antraten. Bei uns gingen leichte Korbleger daneben und zu viele Aktionen liefen ins Leere. Auch wenn es das knappste Spiel der Rückrunde war, stand auch hier ein klarer Sieg mit 19 Punkten schließlich fest.

TV Oberstein:
TV Oberstein ist als aK-Mannschaft (außer Konkurrenz) eine hervorragende Mannschaft, um zu lernen gegen körperliche stärkere Mannschaften zu spielen. Die erste Halbzeit war vor allem durch unser gutes Zusammenspiel und stabile Verteidigung geprägt, wodurch die Gegner zu vielen weiten Würfen gezwungen wurden. Dadurch kam auch ein beeindruckendes Halbzeitergebnis mit 13:44 zu Stande. Nach der Halbzeit drehte TV Oberstein etwas auf, attackierte konsequent den Korb und kam zu mehr guten Abschlüssen. Nichtsdestotrotz fanden unsere Jungs immer wieder eine Antwort und so stand es zum Schluss 47:92.

MJC 1:
Im letzten Spiel der Hauptrunde setzten die Jungs nochmal ein Ausrufezeichen. Obwohl die Gegner immer wieder gut zum Korb zogen und schwere Würfe trafen, hielten unsere Jungs in der Verteidigung gut dagegen und hatten im eigenen Angriff wenig Probleme den Korb zu attackieren. Abgesehen von den Freiwürfen saßen auch die Würfe von draußen. Erfreulich fiel vor allem die konstante Leistung über die Achtel hinweg auf und die Jungs konnten ihre Führung über das ganze Spiel ausbauen. Am Ende stand ein deutlicher 120:39-Sieg zu Buche.

Wir wünschen der U12-1 für die Rheinland-Meisterschaften ganz viel Erfolg und drücken ihnen die Daumen!

Bezirksmeister wurden: Maxemilian Berhard, Carlo Brühl, Marco Classen, Joey Giordani, Julian Görgen, Bence Holicska, Tadas Paulauskas, Noah Schultz, Milo Treitz, Peter Weinandy, Kenan Yilmaz,

Trainer: Finn Jöchel
Co-Trainer: Till Kappes

Oberliga Herren: Dreierfestival gegen Absteiger Treis-Karden

Zu einem wahren Dreierfestival entwickelte sich das letzte Saisonspiel der Oberliga-Herren gegen den bereits als Absteiger feststehenden TuS Treis-Karden. Gegen die Treis-Kardener, gegen die man im Hinspiel noch knapp verloren hatte, war das Team auch ohne Topscorer Daniel Henke, über die gesamte Spielzeit das dominierende Team. Die Trierer feuerten aus allen Lagen und verwandelten an diesem Abend 15 Würfe von jenseits der Dreierlinie, wobei fast alle Spieler mindestens einen Dreier versenkten. Am Ende stand ein in dieser Höhe auch verdienter 94-70-Sieg. Damit beendet das Team um Coach Jan-Niklas Freudenreich die Aufstiegssaison mit einer ausgeglichenen Bilanz von 11 Siegen und 11 Niederlagen auf Platz 6. Die Stärke des Teams ist die Ausgeglichenheit. Sechs Spieler punkteten im Saisonverlauf im Schnitt zweistellig und so konnten immer wieder längere verletzungsbedingte Ausfälle von unseren Leistungsträgern kompensiert werden. „Das macht uns aus, dass immer wieder ein anderer in die Bresche springt und jeder seine Rolle im Spiel beiträgt.“ so Coach Freudenreich. Jetzt geht es erst einmal in eine wohlverdiente Pause, bevor man dann in die Saisonvorbereitung 2024/25 startet.

Es spielten: T. Bottermann (7 Punkte/ 1 Dreier), D. Geisen-Krischel (7/1), B. Heinen (20/5), F. Jansen (6/0), F. Jöchel (13/1), T. Kappes (3/1), T. Laudor (25/5), P. Stupperich (13/1)

Oberliga Herren: TVG sichert sich mit Sieg gegen Illingen Tabellenplatz 6

Im Spiel gegen den Tabellennachbarn TV Illingen fuhren die TVG-Herren einen ungefährdeten 88:75-Sieg ein und sicherten sich vorzeitig Tabellenplatz 6 in der Oberliga Rheinland-Pfalz-Saar. Damit krönt die Mannschaft eine tolle Aufstiegssaison, in der man in der Tabelle nur den vier Regionalligaabsteigern sowie Eintracht Lambsheim den Vortritt lassen muss.

Das Spiel gegen TV Illingen wurde bis auf das erste Viertel von den TVG Baskets dominiert. Nach einer 5-Punkteführung zur Halbzeit (40:35) startete man furios ins 3. Viertel. Dem 10:0-Lauf hatte Illingen erstmal nichts entgegenzusetzen. TVG nutzte konsequent die Größenvorteile aus. Vor allem Daniel Henke punktete nach Belieben und war von der Illinger Abwehr nie zu stoppen. Am Ende standen 38 Punkte auf seinem Konto. Mit einer 20-Punkteführung ging es ins Schlussviertel. Hier konnte Illingen den Rückstand zwar nochmal verkürzen, der Sieg war aber nie in Gefahr.

Am kommenden Wochenende trifft man im letzten Saisonspiel auf den bereits als Absteiger feststehenden TuS Treis-Karden. Auf die Tabelle hat dieses Spiel keine Auswirkung mehr. Trotzdem möchte das Team die Saison mit einem Sieg abschließen und sich für die knappe Hinspielniederlage revanchieren.

Es spielten: T. Bottermann (3), D. Geisen-Krischel (8), B. Heinen (7), D. Henke (38), F. Hoffmann (1), F. Jansen (8), F. Jöchel (5), T. Laudor (6), P. Stupperich

U10-2 mit toller Leistung gegen übermächtige Gegner

Nach dem sensationellen Einzug der jungen U10-2 in die Hauptrunde der Liga kam es vergangenes Wochenende in eigener Halle zum Duell gegen die stärksten Mannschaften der Region. Die Top-Teams der MJC, des Trimmelter SV und der TuS Mosella Schweich warteten auf die Spielerinnen und Spieler der U10-2.
Mit viel Mut und Willenskraft kämpften die Kids des TVG gegen die deutlich erfahreneren und älteren Teams an und hatten in zwei Spielen den Sieg sogar in greifbaren Nähe.
Lediglich dem Trimmelter SV, der zweifelsfrei auch überregional stärksten Mannschaft in ihrer Altersgruppe, musste sich die Mannschaft klar geschlagen geben.
Im April kommt es zu einem erneuten Aufeinandertreffen der besten Teams der Vorrunde. Auch hier wird sich das junge Team um die erfahrenen Spieler Milo Treitz und Carlota Lista einiges vornehmen, um die Favoriten weiter ärgern zu können.

Oberliga Herren: TVG behält im Lokalderby knapp die Oberhand

Mit einem 75:77 beim Lokalrivalen MJC Trier sichern sich die TVG-Herren wichtige Punkte im Abstiegskampf. Mit neun Siegen und elf Niederlagen stehen sie damit weiterhin auf Tabellenplatz sechs. MJC rutscht durch die Niederlage auf Tabellenplatz 8 ab.

Es war eine spannende Partie vor ansprechender Zuschauerkulisse, die geprägt war von kleinlichen Schiedsrichterentscheidungen auf beiden Seiten, die kaum Spielfluss ermöglichten. Die Zuschauer sahen über die gesamte Spielzeit ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Das 1. Viertel ging mit 28:24 an MJC, das 2. Viertel konnte TVG mit 22:11 für sich entscheiden und ging mit einer 7-Punkteführung in die Halbzeit. Diese Führung gab das Team bis zum Schluss nicht mehr ab. Obwohl es im Schlussviertel nochmal spannend wurde. Durch einen unnötigen Ballverlust beim Einwurf 2 Sekunden vor Spielende, kam MJC nochmal in Ballbesitz und hätte mit einem erfolgreichen Dreier das Spiel noch für sich entscheiden können. So stand am Ende ein knapper 75:77-Sieg für TVG zu Buche. Den direkten Vergleich konnte man leider nicht gewinnen.

Bei noch zwei ausstehenden Spielen stehen die Chancen jetzt gut, dass die TVG Baskets auch in der kommenden Saison in der Oberliga spielen werden, zumal VT Zweibrücken bei dem bereits als Absteiger feststehenden TuS Ensdorf patzte.

Es spielten: T. Bottermann (0), D. Geisen-Krischel (3), B. Heinen (13), D. Henke (11), F. Herfurth (n.e.), F. Hoffmann (n.e.), F. Jansen (12), F. Jöchel (14), T. Kappes (n.e.), T. Laudor (9), P. Stupperich (15)