Das U10-Team der TVG Baskets Trier ist Bezirksmeister

Nachdem die TVG Baskets bereits in ihrer Vorrundengruppe nach drei Turnieren den ersten Platz belegten, fiel im letzten von drei Hauptrundenturnieren die endgültige Entscheidung um die Bezirksmeisterschaft. Das Turnier fand am 04.05.19 statt und wurde von den TVG Baskets ausgerichtet.

Im ersten Match der Hauptrunde 1, in der die vier besten Mannschaften der Vorrunde spielten, siegten die Baskets gegen den Trimmelter SV deutlich mit 52:16. Auch das zweite Match gegen den MJC Trier 2 wurde mit 51:19 überlegen gewonnen. Da die Baskets sowohl in diesem als auch in den zwei vorangegangenen Hauptrundenturnieren unbesiegt blieben, nehmen sie in der Abschlusstabelle den ersten Platz (12:0 Punkte) ein. Der zweite Platz geht mit vier Siegen und zwei Niederlagen (8:4 Punkte) an den MJC Trier 1. Den dritten Platz belegt der Trimmelter SV mit zwei Siegen und vier Niederlagen (4:8 Punkte) vor dem sieglosen MJC Trier 2 (0:12 Punkte).

Trainer Björn Scheller bedankt sich bei seiner Mannschaft für eine sehr erfolgreiche Saison 2018/19. Der Gewinn der Bezirksmeisterschaft ist vor allem auf hohe Trainingsbeteiligung, gutem Teamgeist und viel Spielfreude zurückzuführen. Ausdrücklich zu danken ist auch den Eltern, die ihre Kinder und den Verein in einer langen Saison immer unterstützten. Ein Lob verdienen nicht zuletzt die Veranstalter der insgesamt sechs Turniere, die alle reibungslos über die Bühne gingen.

Folgende Spieler/innen haben am letzten Hauptrundenturnier zum Erfolg der TVG Baskets beigetragen: James Flesch, Philipp Jansen, Aaliyah Krämer, Jana Malina, Mattis Misgeiski, Bendix Moritz, Jayden Müller, Dominykas Paulauskas, Ole Rasmussen, Bastian Regnery, Ben Schenk und Marie Schop.

Zum anschauen der Bilder vom Turniertag hier klicken!

Jahreshauptversammlung 2019

Einladung

tvg-logoSehr geehrtes Vereinsmitglied,
zu der am

Montag, 27. Mai 2019, 19.30 Uhr, Restaurant Postillion, Herzogenbuscher Str.1, 54292 Trier

stattfindenden ordentlichen Mitgliederversammlung des TVG Baskets Trier e.V. laden wir herzlich ein.

Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Feststellung der satzungsgemäßen Einberufung
3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
4. Annahme der Tagesordnung
5. Annahme der Niederschrift der letzten Mitgliederversammlung (ist auf unserer Homepage einzusehen)
6. Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden
7. Tätigkeitsberichte der weiteren Mitglieder des Gesamtvorstandes
8. Bericht des Schatzmeisters
9. Bericht der Kassenprüfer
10. Aussprache zu den Punkten 6 – 9
11. Wahl des Versammlungsleiters
12. Entlastung des Vorstandes
13. Wahl des Vorstandes
14. Anträge
15. Verschiedenes

Anträge zu TOP 14 müssen bis spätestens 1 Woche vor dem Versammlungsbeginn schriftlich beim
1. Vorsitzenden Gerd Rinke, Schulstr 27, 54293 Trier, eingereicht werden.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Gerd Rinke
1. Vorsitzender

Unterlagen zum Herunterladen:

<Einladung zum herunterladen>
<2018 JHV Protokoll>
<2018 JHV Bericht Sportwart>
<2018 JHV Bericht Jugendwart>

U10-Finalturnier – am 04.05.2019 – Seid mit dabei

Am kommenden Samstag, 04.05.2019, findet das letzte Turnier der Saison für die U10-Mannschaften aus dem Kreis Trier statt. Dieses Mal ist der TVG Baskets Trier der Ausrichter.

Björn Scheller und sein Team freuen sich sehr auf das Turnier am Wochenende. Über zahlreiche Zuschauer und Unterstützer würde sich das Team freuen. Das Turnier geht um 10.00 Uhr in der FSG-Halle los. Unsere Minis bestreiten um 11.40 Uhr ihr erstes Spiel für den Turniertag. Auch für das leibliche Wohl unserer Gäste ist bestens gesorgt. Seid mit dabei und feuert die zukünftigen Nachwuchstalente an.

Nach dem Turnier wird es eine kleine Siegerehrung für alle Mannschaften geben.

Hauptrunde 1
Zeit Heim Gast
10:00 Trimmelter SV MJC Trier 1
11:40 TVG Baskets Trier Trimmelter SV
13:20 MJC Trier 2 MJC Trier 1
15:00 TVG Baskets Trier MJC Trier 2
Hauptrunde 2
10:50 MJC Trier 3 SFG Bernkastel
12:30 MJC Trier 5 MJC Trier 3
14:10 MJC Trier 4 SFG Bernkastel
15:50 MJC Trier 5 MJC Trier 4

Zweites High Performance Camp der TVG Trier erfolgreich abgeschlossen

Zum zweiten Mal fand letzte Woche von Mittwoch bis Freitag das High Performance Camp, gleichzeitig zum Hauptcamp der TVG Trier, statt. 17 Kinder trainierten unter Leitung der drei Headcoaches für drei Tage in der FSG Halle in Trier Ehrang.

Jo Razen (Coach der U-14 Oberliga Mannschaft des TVG), Björn Grünewald (Coach der Herren Oberliga des TVG) und David Weidert (Minicoordinator der Gladiators Trier) empfingen am Mittwoch, den 24.04.2019, die Spielerinnen und Spieler von fünf verschiedenen Vereinen der Region und des Saarlandes. Die Jugendlichen mussten zu Beginn erst einmal in sich gehen und ihre Stärken und Schwächen sowie ihre Erwartungen für das Camp auf vorbereiteten Flip-Charts niederschreiben. Die Coaches konnten sich so ein besseres Bild von der Erwartungshaltung der Kinder für dieses und künftige Camps machen. Dies sollte als Gradmesser an die Teilnehmer dienen an denen sie sich selbst messen sollten. Nach drei erfolgreichen Tagen ging ein tolles Camp zu Ende und wir freuen uns auch in Zukunft motivierte und interessierte Jugendliche, von hoffentlich weiteren Vereinen, bei uns im Camp zu sehen.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Sponsoren und Coaches für den reibungslosen Ablauf eines erfolgreichen Ostercamps 2019 und besonders beim Gasthaus Crames aus Trier Biewer für die tolle Verpflegung.

Bilder der Camps
Bilder vom Skill Development Camp hier klicken!
Bilder vom High Performance Camp hier klicken!

Ostercamp 2019 erfolgreich abgeschlossen

Rund 70 Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren hatten sich nach Ostern für drei Tage in der Arena Trier zusammengefunden, um gemeinsam das Basketballspielen zu erlernen und zu vertiefen. Aufgeteilt in vier verschiedene Gruppen nach Alter und Können konnten die Teilnehmer zunächst in verschiedenen Stationen, gemäß dem Namen des Camps (Skill Development Camp), ihre Skills verbessern. Neben den Grundfertigkeiten des Basketballs wie Werfen, Passen, Ballhandling, Korbleger und Defense wurden die Kinder auch an der Athletikstation gefordert.
Am Nachmittag standen dann Teamtrainingseinheiten und das freie Spiel auf dem Plan, wobei die Kinder die erlernten Fähigkeiten umsetzen konnten. Darüber hinaus wurde großen Wert auf das Spiel im 3 gegen 3 gelegt. Hierbei wurde innerhalb der Teams ein kleines Turnier gespielt. Neu war das neue „Mega-Bump“, wobei sich die Teilnehmer zunächst innerhalb ihres Teams qualifizieren mussten. Am letzten Tag spielten dann die besten Bump-Spieler aus den jeweiligen Teams den Camp-Sieger aus. Hier konnte sich am Ende Sylvain Rehling knapp vor Ben Mayer durchsetzen.
Ein weiteres Highlight war der Besuch, das gemeinsame Training sowie die kleine Autogrammstunde mit den Gladiators in Person von Simon Schmitz, Thomas Grün, Coach Christian Held und Assistant Coach Marc Hahnemann. Bei ihnen konnten sich die Kinder wertvolle Tipps abholen.
Am Ende des Camps wählten die Coaches folgende Preisträger aus:

Preisträger:

Gruppe MVP (Most Valuable Player) MIP (Most Improved Player) Best Defender
BBL Mamadou Diallo Nils Berweiler Marie Schop
EURO Sylvain Rehling Kilian Rink Luca Regnery
NCAA Ben Müllers Greta Sonnenberg Keyana DaLuz
NBA Ben Kiefer Gabriel Heidweiler Lars Marlon Zenner

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Sponsoren und Coaches für den reibungslosen Ablauf eines erfolgreichen Ostercamps 2019.

Bilder der Camps
Bilder vom Skill Development Camp hier klicken!
Bilder vom High Performance Camp hier klicken!

U10-Bezirksmeisterschaft: TVG Baskets auf der Zielgeraden

Nach ihrem erfolgreichen Abschneiden im ersten Hauptrundenturnier trafen die Baskets im zweiten Hauptrundenturnier auf die 1. Mannschaft des MJC Trier, der auch Ausrichter der Veranstaltung war. Da sich die Baskets im Hinspiel nur knapp gegen den MJC Trier 1 durchsetzen konnten, war beiden Mannschaften die Bedeutung des Spiels anzumerken. So fielen vor allem zu Beginn der Partie leichtfertige Ballverluste und vergebene Korbleger auf. Mit zunehmender Spieldauer fanden die Baskets jedoch ihren Rhythmus und gewannen das Match noch überlegen mit 31:16. Im zweiten Spiel hielt der Trimmelter SV in der Anfangsphase recht gut dagegen, danach aber nahmen die Baskets das Heft in die Hand. Mit 38:20 erkämpften sie schließlich einen deutlichen Sieg. Damit stehen sie in der aktuellen Hauptrundentabelle bisher ungeschlagen an erster Stelle.

Trainer Björn Scheller sah in beiden Spielen eine engagierte Mannschaft, die sich von Turnier zu Turnier weiterentwickelt hat. Folgende Spieler/innen haben am 14.04.19 zum Erfolg der Baskets beigetragen: Johannes Becker, James Flesch, Philipp Jansen, Aaliyah Krämer, Jana Malina, Mattis Misgeiski, Bendix Moritz, Dominykas Paulauskas, Ole Rasmussen, Bastian Regnery, Ben Christopher Rehm, Ben Schenk und Marie Schop.

Das dritte und letzte Hauptrundenturnier um die Bezirksmeisterschaft findet am 04.05.19 in der FSG-Halle in Trier-Ehrang statt. Ausrichter des Turniers werden die TVG Baskets Trier sein.

TVG Trier erringt Sieg und Klassenerhalt am letzten Spieltag

TVG Trier – DJK Nieder-Olm 86:79 (41:40)
 

Eine lange Oberliga Saison neigte sich am vergangenen Wochenende dem Ende zu. Der TVG stand vor dem Spieltag auf dem vorletzten Platz und war somit ein Abstiegskandidat. Lediglich ein Sieg gegen eines der stärksten Teams der Liga zuhause gab eine kleine Chance auf den Klassenerhalt. Damit die Trierer in der Liga bleiben können muss einer der direkten Konkurrenten am Sonntag Ihre Spiele verlieren. Zusätzlich war es entscheidend dass die Gladiators 2 in der direkt drüber liegenden Regionalliga 2 ihr letztes Spiel gegen Makkabi Frankfurt gewinnen oder der direkte Konkurrent Krofdorf/Gleiberg verliert. Viele Hürden gab es um in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar zu bleiben. „Es gab vieles zu beachten an diesem Spieltag, nichts davon war aber von Belang solange wir nicht unser eigenes Spiel gewinnen. Es lag an uns unseren Teil zum Klassenerhalt beizusteuern und der Rest lag dann nicht mehr in unserer Hand“ so Trainer Björn Grünewald nach dem, für Ihn, langem Wochenende.

Schon vor dem Spiel um 20 Uhr war klar, dass die Gladiators 2 in der Regionalliga 2 bleiben werden und stellten somit die ersten Weichen für die Mission Klassenerhalt. „Vor 2 Jahren beim Abstieg in die Landesliga war es eine vergleichbare Situation. Damals spielten wir gegen einen direkten Konkurrenten und zogen am Ende den Kürzeren. Dieses Mal waren wir aber zudem auf Schützenhilfe angewiesen. Wie sich herausstellte waren wir diejenigen die am Ende in der Liga bleiben können.“ analysiert der Headcoach und bezieht sich auf das bittere Ausscheiden vor 2 Jahren gegen Saarlouis sichtlich angespannt vor dem Spiel.

Wie von dem professionellem Verhalten der Nieder-Olmer nicht anders zu erwarten, traten Sie mit dem Besten was Ihr Kader aufzubieten in der FSG Halle auf. Auch wenn Sie rechnerisch nicht mehr Meister werden konnten, war mit einem Sieg der zweite Platz und ein etwaiger Startplatz bei einem Relegationsspiel für die Regionalliga 2 sicher. Mit Japhet T McNeil und Nicolas Wolff stehen auch 2 der besten 5 Scorer der Liga in Ihren Reihen. Der Tabellendritte startete direkt mit leichter Überlegenheit in das Game. Die Nervösität war den Gastgebern noch anzumerken und kamen nur erschwert ins Spiel rein. So ging Nieder-Olm mit einem leichten 6 Punkte Vorsprung (16:22) in die erste Viertelpause. Aber das Spiel in den ersten Minuten zeigten den Trierern auch ganz klar: Dieses Spiel, indem es um alles geht, war komplett offen. Sie merkten schnell dass es nicht so deutlich sein würde wie das Hinspiel, dass die Trierer deutlich mit 22 Punkten verloren hatten und sogar in der Halbzeit mit 40 Punkten zurücklagen.

Trier fand immer besser Spiel und konnte sich Punkt für Punkt ran kämpfen. Ein wesentlicher Bestandteil für die knappe Halbzeitführung von 41:40 war auch die überragende Freiwurfquote der Trierer. 10/10 zur Halbzeit, 19/23 im gesamten Spiel.
Die Mannschaft zeigte in Halbzeit 2 ihr wohl bestes Spiel in der gesamten Saison. In diesen 20 Minuten hielt man mit einem der stärksten Mannschaften der Liga mit, verlor auch kein Viertel bis zum Ende. Mit fünf Punkten Führung ging man in das letzte und entscheidende Viertel (66:61). Die Spieler um Top Scorer Lukas Schulz witterten die Sensation und spielten den Starting Center die ganze Zeit im Pick n Roll an. 28 Punkte erzielte der 23ig Jährige, 16 davon im letzten Viertel. „Die Gäste hatten große Problem am Ende des Spiels unser Pick n Roll zu verteidigen. Wir haben einen kühlen Kopf bewahrt und geduldig abgewartet wann und ob der Pass in die Zone überhaupt möglich ist. Eine Eigenschaft die wir bisher in der Saison nicht so beständig hervorbringen konnten.“

Am Ende war es ein verdienter Sieg für die TVG Baskets Trier zum Saisonabschluss. Doch musste man bis Sonntag Abend abwarten und die anderen Ergebnisse von Horchheim und Mainz abwarten um den Klassenerhalt zu feiern. Gegen 20:30 Uhr Sonntag Abend war dann die Info da. Mainz gewann Ihr Spiel in der Verlängerung und zieht an Trier vorbei aber Horchheim unterlag in Herrensohr. Somit zieht Trier durch einen Dreier Vergleich zwischen Horchheim, Völklingen und Trier an den Koblenzern vorbei und befindet sich am Ende auf dem 9ten Platz und somit außerhalb der Abstiegsränge. Die Saison findet mit einem erfreulichem Abschluss ihr Ende.

Der TVG und die erste Herrenmannschaft bedankt sich bei allen Unterstützern, Freiwilligen und Verantwortlichen für Ihr Engagement und verabschiedet sich in die Offseason.

U12-1 beendet erfolgreiche Saison als Vize Rheinland-Pfalz Meister

Die U12-1 konnte ihre Saison mit einem sensationellen zweiten Platz auf den Rheinland-Pfalz Meisterschaften abschließen. Aus drei Spielen konnten zwei Siege gegen den ASC Mainz (71:47) sowie gegen die Towers aus Speyer (46:43) eingefahren werden. Lediglich gegen die MJC musste man sich erneut geschlagen geben.
Nachdem man das erste Spiel gegen MJC wieder einmal verschlafen hat und sich so mit einem doch deutlichen Ergebnis geschlagen geben musste, hieß es nun, alles zu geben, um die beiden anderen Spiele erfolgreich bestreiten zu können. So zeigte man ein sehr starkes Offensivspiel gegen den ASC Mainz und konnte dort durch viele Fastbreaks zu einfachen schnellen Punkten kommen. Das Spiel gegen Speyer sollte noch einmal spannend werden. So könnte man sich erst in einem spannenden letzten Achtel mit einer Dreipunkteführung den Sieg sichern.
Wir gratulieren an dieser Stelle dem Rheinland-Pfalz Meister, dem MJC Trier, die sich in allen Spielen verdient durchsetzen konnten.
Trainer Steffi Scherer und Vici Scherer am Ende der Saison:“Eine lange Saison liegt hinter uns. Unser erstes Ziel, auf die Rheinland-Meisterschaften zu kommen, haben wir erreicht und konnten uns durch starke Spiele gegen beide Koblenzer Mannschaften durchsetzen und so gemeinsam mit der MJC Trier für die Rheinland-Pfalz Meisterschaften qualifizieren. Man konnte in vielen Spielen der Saison sehen, dass wir immer eine sehr rege Trainingsbeteiligung hatten und die Stimmung in der Mannschaft sehr gut ist. Es hat sehr viel Spaß gemacht, mit dieser Mannschaft zu arbeiten und wir freuen uns natürlich, die Rheinland-Pfalz Meisterschaften als Vizemeister abgeschlossen zu haben.“


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20