Zwei Spieler und zwei Spielerinnen der TVG Baskets in den Rheinland-Pfalz-Kader berufen

Am vergangenen Wochenende fand in der Mäusheckerweg-Halle die Sichtung des gemeinsamen Talentkaders des Basketballverbandes Rheinland-Pfalz und des Basketballverbandes Saarland statt. Bei den Jungen wurden die Jahrgänge 2009/2010 gesichtet, bei den Mädchen die Jahrgänge 2008/2009.

Bei den Jungs fand die Sichtung in Turnierform statt. Die aus Koblenz und Trier gebildete Rheinlandauswahl, in der mit Mattis Misgeiski, Samory Fofana und Dominykas Paulauskas drei TVG-Spieler standen, war dominant und konnte ihre Spiele gegen die Mannschaften aus Rheinhessen, Pfalz und dem Saarland, alle recht deutlich gewinnen. Mit Mattis und Samory konnten sich zwei Spieler für die Rheinland-Pfalz/ Saar-Auswahl qualifizieren. Für Dominiykas hat es in diesem Jahr noch nicht gereicht. Da er aber noch dem jüngeren Jahrgang angehört, erhält er im nächsten Jahr nochmal die Chance.

Die Sichtung der Mädchen fand in Form eines gemeinsamen Trainings statt. Insgesamt 39 Spielerinnen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland versammelten sich am Samstag in der Mäusheckerweg-Halle. Darunter die TVG-Spielerinnen Clara Tran-Belker, Helena Palica, Arina Titidezh und Emma Butterbach. Im Anschluss an das Training wurde 4 gegen 4 gespielt. In den Kader der Rheinland-Pfalz/Saar-Auswahl schafften es unsere U16-Spielerinnen Clara und Helena.

In den anstehenden Lehrgängen bereiten sich die Jungs und Mädels nun mit dem Landeskader auf die anstehenden Aufgaben vor, u.a. starten die Auswahlmannschaften im September beim Landesjugendsportfest in Simmern.

Wir gratulieren unseren Spielern und Spielerinnen zu ihrer Nominierung und wünschen auch weiterhin viel Erfolg.

TVG-Spieler erfolgreich bei Rollis-Jedermannturnier

Am Samstag fand nach zwei Jahren Coronapause wieder das Rolli-Jedermannturnier der RSC Rollis Trier in der Mäusheckerweghalle statt. Diesmal auch unter Beteiligung von einigen TVG-Spielern. Die 4. Herrenmannschaft stellte ein Team und im Team mit dem vielversprechenden Namen „Mein persönlicher Favorit“ spielten u.a. unsere beiden Oberligaspieler Julian Reelitz und Finn Jöchel sowie unser ehemaliger Spieler Adrian Hamm.

Nach einer kurzen Einführung in die Rollstuhlbasketballregeln und die Spielweise startete das Turnier. Team „Mein persönlicher Favorit“ gelang im ersten Spiel ein unentschieden. Nachdem sich die Spieler relativ schnell an das Sportgerät gewöhnt hatten, steigerten sie sich von Spiel zu Spiel und konnten die nächsten sechs Spiele für sich entscheiden, obwohl sie als eines der wenigen Teams ohne „gelernten Rollstuhlbasketballer“ antraten. Die 4. Herren konnten in der Vorrunde leider nur ein Spiel gewinnen und belegten am Ende den letzten Platz. Im Finale traf das Team um Finn und Julian auf die Devils Ball. In einem spannenden Spiel konnten die TVGler kurz vor Schluss zum 6:6-Endstand ausgleichen. D.h. der Turniersieger musste im Freiwurfwerfen ermittelt werden. Jedes Team benannte drei Werfer. Aber auch danach hieß es immer noch unentschieden. Im Sudden Death hatten die Devils Ball dann die Nase vorn und sicherten sich Platz 1.

Beachtliche Entwicklung des weiblichen Bereichs – Engagement und Geduld zahlen sich aus

Lange Zeit war es eher still im weiblichen Bereich des TVG. Hier und da gab es mal eine Jugendmannschaft, die mit durchaus ansehnlichen Erfolgen am Spielbetrieb teilnahm. Auch die Seniorinnen hatten während dieser Zeit Mühe, eine Mannschaft zu stellen.

Seit einigen Jahren wird konsequent, mit viel Engagement, Leidenschaft und Durchhaltevermögen, in diesem Bereich gearbeitet, sodass der weibliche Bereich des TVG mittlerweile eine stabile Konstante in der Basketballregion Trier geworden ist. Seit 2018 verzeichnet der Verein einen enormen Anstieg an neuen, weiblichen Mitgliedern. Bemerkenswert ist, dass der größte Anstieg in den zwei von Corona geprägten Jahren (2020 und 2021) zu beobachten ist.

pastedGraphic.png

In der laufenden Saison 2021/2022 sind insgesamt fünf weibliche Teams im Ligabetrieb gemeldet. Neben einer weiblichen U12, U18 und der Damenmannschaft, hat man es nach vielen Jahren wieder geschafft, zwei weibliche U14 Teams im Spielbetrieb teilnehmen zu lassen. Zahlenmäßig sind jedoch auch die anderen Jahrgänge stark angewachsen, sodass der Verein in der kommenden Saison 2022/2023 mit sechs bis sieben weiblichen Teams an den Start gehen wird – ebenfalls nach über zehn Jahren eine hervorzuhebende Entwicklung im Verein.

Während die Damenmannschaft des TVG noch um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga kämpft, haben die meisten anderen Teams lediglich noch ein Ligaspiel offen, bevor eine lange und anstrengende Saison zu Ende geht.

Dass sich die Frauenpower auch im Verein bemerkbar macht, zeigen die vielen engagierten Spielerinnen oder Mitglieder, die nebenbei als Trainerin und/oder Schiedsrichterin aktiv sind oder sich in anderen Positionen im und für den Verein engagieren. Und auch die jüngeren Mädels helfen schon fleißig beim Kuchenverkauf mit oder übernehmen freiwillig Kampfgerichtdienste in der Halle.

Der Verein bedankt sich bei allen Engagierten und Helfern, die dazu beigetragen haben und weiter beitragen, dass sich der weibliche Bereich im Verein so gut entwickelt und hofft auf weitere tatkräftige Unterstützung in der kommenden Saison!

U14-Spieler Jonah Telle als Gastspieler bei Fraport Skyliners

Große Ehre für TVG-Youngster Jonah Telle. Der junge Flügelspieler der TVG Baskets nimmt als Gastspieler der U14-Mannschaft der Fraport Skyliners vom 29.04. – 01.05.2022 am FIBA-Turnier in Castelldefels/Barcelona teil. Dort trifft die Mannschaft u.a. auf die U14-Mannschaften des FC Barcelona, Real Madrid und Valencia.

„Es ist für Jonah eine große Ehre sich auf dieser Bühne präsentieren zu dürfen und zeigt, dass wir mit ihm ein großes Talent in unseren Reihen haben, welches auch über die Grenzen des Bezirks Trier hinaus wahrgenommen wird.“ freut sich Trainerin Steffi Scherer.

Der 1,85 m große Shooting Guard spielt seit der U10 für die TVG Baskets und überzeugte zuletzt in der U14-Oberliga Rheinland-Pfalz/ Saarland als Topscorer der Liga mit über 30 Punkten pro Spiel. Mit der U14-Mannschaft der TVG Baskets qualifizierte er sich für die Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft, wo er Mitte Mai in Frankfurt auf die U14-Mannschaften der Bundesligisten Fraport Skyliners, Ludwigsburg und Crailsheim trifft.

In der JBBL-Mannschaft der Gladiators Trier kam Jonah als jüngster Spieler zu seinen ersten Einsätzen.

Der TVG Baskets wünscht Jonah viel Spaß beim Turnier in Spanien

Die Spiele werden live bei www.esportplus.tv übertragen. Das erste Spiel gegen den FC Barcelona findet am 29.04.2022 um 21:30 Uhr statt.

Trainerausbildung für das Jahr 2022

Der Lehrwart des Basketballverbandes Rheinland, André Butscheike, hat die Termine für die Trainerausbildung für das Jahr 2022 bekannt gegeben.

DBB Trainer–D Lehrgang (40LE Praxis + 20 LE E-Learning)

Online–Lehrgangstermine: 28.5./29.5./11.6./12.6.22 (9.00 –13.00 Uhr)

Präsenz–Lehrgangstermine: 26.6./26.6./9.7.22/10.7.22 (9.00–17.00 Uhr)

Prüfungstermin: 04.09.22

Lehrgangsort: über die räumliche Verteilung wird nach Anmeldung der Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer entschieden.

Lehrgangsbeschreibung: Im Rahmen des Lehrgangs werden grundlegende und vertiefende Qualifikationen derTrainertätigkeit erworben, die dazu befähigen Jugend- und Anfängermannschaften sowie Mannschaften im Bereich des Breiten- und Freizeitsports selbständig zu trainieren.

Alle weiteren Informationen gibt es in der Ausschreibung Trainerausbildung BVR 2022

Alle Informationen zum nachlesen auf der BVRP Homapage

TVG Baskets erstmals zweitgrößter Basketballverein in Rheinland-Pfalz

TVG Baskets erstmals zweitgrößter Basketballverein in Rheinland-Pfalz

Mit nun mehr 285 Teilnehmerausweisen belegen die TVG Baskets Platz 83 in den TOP 100 der größten Basketballvereine Deutschlands und konnten sich damit um 9 Plätze steigern. Dies bedeutet ein Plus von 36 Teilnehmerausweisen im Vergleich zum Vorjahr. Nach unseren Sommercamps konnten wir vor allem im U12 und -U10-Bereich einen enormen Zuwachs verzeichnen. Allein in dieser Altersklasse konnten wir im vergangenen Jahr ca. 50 neue Kinder dazu gewinnen. Die Platzierung soll Ansporn sein für unser weiteres Engagement vor allem im Jugendbereich und in der Trainerausbildung. Denn eine gute Nachwuchsarbeit geht immer einher mit qualifizierten Trainerinnen und Trainern.

Weihnachtsgruß des 1. Vorsitzenden

Liebe Vereinsmitglieder,

ein besonderes Jahr geht auf das Ende zu.

Zunächst möchte ich allen unseren Mitgliedern, die uns dieses Jahr mit ihren Beiträgen die Treue gehalten haben, ganz besonders danken.

Auch ohne Wettkampf und Trainingszeiten am Anfang bis Mitte April des Jahres waren wir sehr aktiv.

Mit Ihren Beiträgen und den ersparten Ausgaben haben wir unsere Trainer und Betreuer finanziell unterstützen können, so dass wir ohne große Verluste an Fachkompetenz aus dem Lockdown kamen.

Schön war es mitzuerleben, mit welcher Freude und Begeisterung die ersten Gruppen (Außensport) auf dem Schulhof und auf den beiden Basketballfeldern (Ascheplatz), bei Wind, Regen, Kälte und Schnee wieder mit dem Training anfingen.

Nach und nach wurden die Regeln gelockert, so dass alle Altersgruppen wieder ihren normalen Trainingsablauf auch in den Hallen aufnehmen konnten.

Ein besonderes Highlight waren dann im Sommer unsere sechs Sommercamps. Mit Unterstützung der Aktion „Ferien vor Ort“ konnten wir ca. 300 Kinder und Jugendlichen eine schöne Ferienzeit bieten. Einige der Jugendlichen hat es so viel Spaß gemacht, dass sie mehrfach an den Camps teilnahmen.

Kurz vor unseren Sommercamps kämpften viele unserer Mitbürger aus Ehrang/ Kordel und Umgebung mit den Folgen von Hochwasser. Auch einige Teilnehmer waren davon betroffen. Deren Eltern waren froh, dass sie Ihre Kinder tagsüber in unserer Obhut wussten.

Welch eine Freude nach den Sommerferien, als endlich nach vielen Jahren unsere neue MHW- Halle eröffnet wurde. Wie bei allen Großprojekten sind noch sog. Kinderkrankheiten da, die aber mit der Zeit sicherlich beseitigt werden.

Mit der neuen Halle konnten wir auch einige neue Hausmeister begrüßen, die die bewährte Zusammenarbeit mit unserem Verein weiterführen werden.

Zur Eröffnung der MHW-Halle starteten wir mit einem großen 2tägigen Eröffnungsturnier für verschiedene Altersgruppen in beiden uns zur Verfügung stehenden Sportanlagen.

Der aus diesem Turnier erzielte Erlös spendeten wir den Ehranger Flutopfer.

Endlich konnten wir dann Mitte September mit unserer Saison starten. Doch düstere Wolken der Pandemie (hohe Infektionszahlen und neue Virusvariante) zogen auf und zwangen uns seit Anfang Dezember zur Verschiebung der Spiele ins neue Jahr. (Der Spielbetrieb wurde vorerst bis 08.01.2022 durch den Verband Rheinland auf Eis gelegt.)

Nach Jahren der konsequenten Jugendarbeit im Verein, haben wir mit unserer U14 männlich, die von dem Trainergespann Steffi und Vici Scherer betreut werden, eine Mannschaft die Oberliga-Meister werden könnte.

Ich hoffe für diese Jungs und alle anderen, dass wir im nächsten Jahr die Saison zu Ende führen können.

Auf Grund der besonderen Situation musste leider das Weihnachts-Camp 2021 kurzfristig abgesagt werden. Dies bedauern wir sehr, sind aber der Überzeugung den richtigen Weg gegangen zu sein.

Durch unsere vielen Aktivitäten sind wir einer der wenigen Vereine, die im letzten Jahr gewachsen (ca. 50 Abgänge/ca. 80 Neueintritte) sind. Vor allem im U12- und U10-Bereich konnten wir mit fast 50 neuen Mitgliedern einen sehr großen Zuwachs verzeichnen. Zudem absolvierten sieben neue Trainerinnen und Trainer, die größtenteils selbst als Kinder das Basketballspielen beim TVG erlernt haben, ihre Trainer-D-Lizenz.  Eine gute Nachwuchsarbeit geht immer einher mit qualifizierten Trainerinnen und Trainern.

Wie auch in den letzten Jahren gilt mein besonderer Dank allen, die uns/ mich mit ihrem Einsatz in vielen Bereichen tatkräftig unterstützten.

Ich wünsche allen Vereinsmitgliedern, Förderern, Kooperationspartnern, Sponsoren und deren Familien eine Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr 2022.

Gerd Rinke

1ter Vorsitzender


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Hide picture