11. Ostercamp des TVG Baskets

11. Ostercamp des TVG Baskets

Teilnehmerliste hier klicken

2016_Ostercamp_Camper_V2 - IE
Das diesjährige Ostercamp war mit 112 Campern das bis dato meist besuchte Ostercamp seit Einführung. Vom 29.03-31.03 drehte sich für die Camper und die 14 Coaches alles um das orangene Leder.
Die große Anzahl an Campern stellte am Anfang der Planung, aufgrund der Kapazität der Arena eine besondere Herausforderung dar. So wurden am ersten Tag die Camper in 6 Gruppen nach Alter, aber vor allem nach basketballerischem Können, in eine Pro B, Pro A, BBL, Euroleague, NCAA und NBA eingeteilt.
In diesen Gruppen spielten und lernten die Kleinen und Großen alles rund um den Basketball. Im Vergleich zu sonstigen Camps wurde dieses Mal allerdings auf ein teaminternes Training verzichtet. Im Vordergrund stand vielmehr die Vermittlung der Basics.
Jeweils vormittags und nachmittags gab es zwei Einheiten Stationstraining. Wobei immer zur selben Zeit, drei Gruppen trainierten und drei Gruppen spielten.2016_Ostercamp_Gruppenbild
Vor allem das Athletiktraining mit Ralf Klimperle stieß bei den Kids auf wahre Begeisterung.
Am zweiten Tag wurden die Kinder von Spielern der Gladiators besucht, die es sich nicht nehmen ließen zusammen mit ein paar der Gruppen ein Spiel 5-5 zu spielen. Eine der Gruppen hatte sogar das Vergnügen gegen diese Spieler in einer Runde Bump anzutreten, wobei alle Spieler der Gladiators von den Campern geschlagen wurden und zur Strafe Liegestütze machen mussten. Nachmittags konnte diese Erfahrung dann im Megabump, mit dem ganzen Camp, fortgeführt werden.2016_Ostercamp_Unterschriften
Am letzten Tag standen dann gleich mehrere Highlights des Camps an. Zum einen kamen alle Gladiators zu einer Autogrammstunde vorbei und zum anderen stand wie jedes Camp das All Star Game, Coaches gegen Camper an. Bei diesem Spiel wurden vorab jeweils zwei der Camper, die sich in ihrer Gruppe besonders hervorhoben, von den entsprechenden Coaches eigens für dieses Spiel ausgewählt.
Unter der Führung des erfahrenen Schiedsrichters Erik Jöchel, gestaltete sich dieses Spiel knapper als erdacht. Das Team der Coaches konnte sich zu keinem Zeitpunkt des Spiels von den Campern absetzen. Vor allem die Treffsicherheit der Camper und das Vergessen des nötigen Zielwassers auf Seiten der Coaches, ließen den Vorsprung nie besonders wachsen. Letztendlich konnte sich aber dennoch die Erfahrung der Coaches durchsetzen und die Camper müssen auf ihre nächste Chance, beim nächsten Camp warten um die Serie der Coaches endlich einmal reißen zu lassen.2016_Ostercamp_Preistraeger
Zum Abschluss des Camps gab es in jeder Gruppe Preise für hervorragende Leistungen zu gewinnen. So wurden Preise an den MVP (wertvollsten Spieler), MIP (meist verbesserter Spieler) und für den Best-Defensive Player verliehen. Zusätzlich dazu wurde auch noch der Gewinner des Megabumps geehrt.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei den Sponsoren Sport Simons, den Gladiators Trier sowie Basketballdiekt für das Bereitstellen der tollen Preise bedanken.
Zum Abschluss bleibt nur zu sagen, dass das Camp ein voller Erfolg war und wir uns sehr auf ein baldiges Wiedersehen beim nächsten Camp freuen würden.
Preisträger:
Pro B : MVP – Christoph Cuers, MIP – Julian Dornoff, Defence – Julius Schmitt
Pro A : MVP – Michel Hubertus, MIP – Simon Jansen, Defence – Niclas Jonas
BBL : MVP – Darien Hardge, MIP – Raphael Kram, Defence – Anna Katharina Zanoth
Euro : MVP – Lara Kahmann, MIP – Jonas Klankert, Defence – Mathias Goldbeck,
NCAA : MVP – Justus Sorger, MIP – Amelie Kreutzfeld, Defence – Max Wengerek
NBA : MVP – Jérémie Telle, MIP – Tilmann Vogel, Defence – Nele Rielke
Megabump: Raphael Krames

<Alle Bilder vom Camp ansehen>

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln