Spitzenspiel U16-2 gegen MJC-1

Spitzenspiel U16-2 gegen MJC-1

IMG_20150927_134304
Am Sonntag spielte unsere 2. der U16 gegen den mit großem Respekt erwarteten Gegner des MJC. Der Kader des MJC war fast vollzählig angetreten und hatte auch Spieler mit Spiel- und Trainingserfahrung aus der JBBL dabei.
Viele Eltern beider Mannschaften fanden den Weg in die Halle. Die Anspannung war groß, denn ein Sieg musste für beide Mannschaften her, um noch eine Chance auf den 1. Tabellenplatz zu wahren.
Die körperlich durchaus stärkere und eigentlich auch in der breite deutlich technisch bessere Mannschaft, waren die Jungs des MJC. Unser Team konnte fast vollzählig antreten. Der zur Zeit an der Hand verletzte Kapitän Jonas Löwe saß zur Unterstützung seiner Mannschaft mit auf der Bank und der ganz neu im Kader stehende Nadin betrachtete sein erstes Ligaspiel von den Zuschauerrängen aus. Auch hieran kann man erkennen, hier ist ein Team von unserem Trainer Dominik geformt worden, das mit jedem Spiel weiter wächst. Dem Teamspiel kam in weiteren Spielverlauf noch eine besondere Bedeutung zu.
Beide Mannschaften fanden zunächst nicht ihren nötigen Spielfluss. Es war zunächst ein abtasten, „was geht überhaupt heute“. Die Reboundarbeit unseres Teams war gut, es gab nur wenige direkte 2. Chancen und so gestaltete sich ein Spiel Kopf an Kopf. Die Versuche unserer Mannschaft über die 3er Linie zum Erfolg zu kommen, konnten bestenfalls als ambitioniert und mutig bezeichnet werden. Es zeigte sich jedoch sehr schnell, wenn der direkte Weg in die Zone und zum Korb gewählt wird, konnten dem Gegner ganz einfache Fouls abgerungen werden. Das Foulkonto der Leistungsträger der Gäste stieg so stetig an und der Trainer musste hier relativ früh den ein oder anderen Stammspieler erst einmal eine Pause gönnen. Auch unser Trainer konnte dies nutzen, um in eine Rotation zu kommen, so dass alle Spieler auch Spielzeit hatten und zum Erfolg mit beigetragen haben. Kurze Pausenzeiten konnten von unseren beiden Topscorern Benedikt Böse und Maurice Schweigerer genutzt werden um durchzuatmen und sich wieder neu zu fokussieren. Insbesondere dem gesundheitlich angeschlagenen Maurice, haben diese Pausen sicherlich gut getan. Und dann kam Benne… der von Minute zu Minute immer stärker aufspielte und nicht mehr zu stoppen war. Die Sicherheit mit der er auch an der Freiwurflinie stand, war ebenso beeindruckend und spielentscheidend. Hier hat Benne eine erste Visitenkarte für den Herrenbereich abgegeben.
Alle anwesenden sahen eine Mannschaft die keinen Ball verloren gab, bis hinter die Auslinie wurde um jeden Ball gekämpft, auch wenn der Gegner mal einen Kopf größer war, jeder hat an diesem Tag das Beste für die Mannschaft abgerufen.
Es galt auch hier die alte Basketballregel: Defence wins Championship
Ob es tatsächlich für die Meisterschaft reichen wird bleibt noch offen. Es bleibt spannend.
Jungs, macht weiter so, die Fangemeinde wächst u. steht hinter euch.
Mit einem Endstand von 62:53 haben unsere Jungs sich wertvolle Punkte für den oberen Tabellenplatz gesichert
Trainer Dominik zum Spiel:
Ich denke jeder hat gesehen das meine Jungs das Spiel heute einfach mehr gewinnen wollten, wie das team der Gäste. Trotz der technischen Überlegenheit konnte man durch Kampf, Willen und einer bärenstarken Defense den stadtrivalen zum wiederholten male schlagen. In der Defense sind heute besonderes Maurice, Calvin und Sascha hervorzuheben. Calvin hat uns heute so viele Minuten gegeben ohne müde zu werden und stets eine sehr hohe Intensität ins Spiel gebracht. Sascha und Maurice haben sich ein Rebound nach dem anderen gepflückt und die gegnerischen Center vor unlösbare Probleme gestellt. Auch wenn nicht alle unsere Spieler Offensiv große Gefahr ausstrahlen, so kommt man doch an keinem einfach vorbei. Jeder gibt in der Defense alles.
Es spielten für den TVG:
Benedikt Böse, Bengt Heinen, Benjamin Sjögren, Calvin Treinen, Jan Koch, Jonas Zisel, Maurice Schons, Maurice Schweigere, Sascha Thiesen

Der heutige beitrag stammt von Frank Schweigerer. Vielen Dank dafür.
75148521

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln