Niederlage im Derby

Niederlage im Derby

Der TVG musste im Kampf um den Klassenerhalt in der Oberliga einen weiteren Rückschlag einstecken. Man verlor am Samstag Abend gegen den Lokalrivalen MJC Trier mit 85:67 (52:38).

Zu Beginn sahen die gut 40 Zuschauer zwei gleichwertige Mannschaften. Doch schon am Ende des 1. Viertels konnte sich der Gegner bereits leicht absetzen, was vor allem an den zweiten oder gar dritten Chancen lag, die sich das körperlich überlegene Team mit Offensivrebounds erarbeitete. Auch im zweiten Viertel begann der TVG gut und konnte sich zeitweise bis auf drei Punkte herankämpfen. Guter Drang zum Korb und ordentliche Zonen-Verteidigung machten es der MJC schwer sich zunächst deutlicher abzusetzen. Erst am Ende des zweiten Viertels ermöglichte man dem Gegner mit leichten Ballverlusten den Vorsprung bis zur Pause sogar auf einen zweistelligen Wert zu schrauben.

Leichte Ballverluste sollte auch in der zweiten Halbzeit das bestimmende Thema sein. Der TVG verteidigte weiter gut, durch die Zone-Defense konnte man einige Turnover der Gastmannschaft provozieren. Doch es gelang ein ums andere mal nicht diese in Punkte umzusetzen. Gefühlte 30 Turnover bei eigenen Schnellangriffen brachten den Coach Daniel Burens schier zur Verzweiflung. Dazu kam eine äußerst gute Trefferquote von der Freiwurflinie seitens der MJCer, die damit kaum Punkte liegen ließen.  Mitte der Hälfte des 4. Viertels war die Messe dann gelesen. Auch wenn der TVG sich nie wirklich aufgab reichte es nur noch zur Reduzierung des Rückstandes auf unter 20 Punkte gegen einen Gegner, der zwar nicht deutlich besser war, der jedoch angesichts der TVG Turnover auch kaum mehr machen musste.

Punkteverteilung hier klicken

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln