U16 nach fünf Spieltagen weiterhin ungeschlagen

U16 nach fünf Spieltagen weiterhin ungeschlagen

201410_TVG_U16_1 - ieNach einem sehr gelungenen Saisonstart mit zwei Siegen aus zwei Spielen konnte die u16 ihre positive Bilanz weiter ausbauen. In den letzten drei Spielen konnte der TVG weitere drei Siege feiern. Hier trat man gegen die Mannschaften aus Schweich, Kröv und Bitburg an. Alles Mannschaften die in der Liga außer Konkurrenz spielen, weil sie mit Spielern aus älteren Jahrgängen antreten.
Zum ersten Mal in der Saison konnte Coach Sören auf Maurice zurückgreifen. Dieser deutete bereits an, dass er eine wichtige Rolle einnehmen kann. Gegen Schweich konnte man mit einer starken Teamleistung, vor allem Defensiv überzeugen. Man siegte letztendlich verdient mit 92-19 (41-12).

Es spielten: Alex 17 Pkt, Finn 11, Max N. 7, Piero 8, Max K. 6, Erik 10, Maurice 11, Jannik 6, Adrian 16, Bene 0

Nach dem Sieg gegen Schweich konnte sich das Team ungeschlagen in die Herbstferien verabschieden.

Beim ersten Spiel nach den Herbstferien traf man auf den TV Kröv. Diese hatten zuvor nur mit elf Punkten gegen Trimmelter verloren und deshalb war man gewarnt. Bei diesem Spiel vertrat u18 Trainer Thomas Henkel den wegen eines Lehrgangs verhinderten Sören Allgeier. Verzichten musste Thomas auf Alex Christ. Er verletzte sich in der Woche vorm Spiel im Schulsport und fällt leider mehrere Wochen aus.
Bei diesem Spiel sollte die Starting Five größtenteils geschont werden, weil diese im u18 danach gefordert waren. Trotzdem konnte man überzeugen und begeisterte vor allem mit einer starken Offensivleistung. Das Endergebnis von 112-46 (52-23) bedeutete den vierten Saisonsieg.
Vertretungscoach Thomas Henkel: „Das Ergebnis liest sich sehr erfreulich, allerdings gab es vor allem defensiv und vor allem am defensiven Brett einige Probleme. Vor allem das Reboundverhalten sollte besser werden.“

Es spielten: Bene 7, Finn 8, Adrian 10, Max N. 13, Jannik 6, Max K. 22, Piero 19, Erik 8, Maurice 19

Am vergangenen Wochenende fuhr man zum TV Bitburg.
Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Eine eher durchwachsene Offensivleistung, verbunden mit einer sehr starken Defensivleistung ergab den Endstand von 81-17 (44-5). Die eher schwache Treffer-Quote sowohl aus der Mitteldistanz als auch bei Korblegern konnte durch schon Teamplay und starker Ballbewegung in der Motionoffense ausgeglichen werden. Man kam immer wieder durch starke Defense Arbeit zu leichten Fastbreakpunkten. Ein Sonderlob gilt hier vor allem Erik. Er setzte die Prinzipien in der Blockverteidigung perfekt um und konnte so vier Ballgewinne verzeichnen. Ein weiteres Lob gilt Maurice. Er machte sein bisher bestes Saisonspiel und konnte sowohl Offensiv als auch Defensiv überzeugen. Außerdem hat er durch sein sehr starkes Reboundverhalten den TVG zu mehreren zweiten Chancen verholfen.
Folgende Meinung hat Coach Sören Allgeier zum Spiel: „An sich ein sehr gutes Spiel meiner Jungs, nur was mich ein bisschen ärgert, ist die fehlende Konzentration bei den vermeintlich leichten Abschlüssen. Daran wollen wir in den nächsten Wochen arbeiten. Auch damit wir endlich unsere Freiwurf-Qoute in den Griff bekommen.“

Es spielten: Bene 6, Finn 12, Adrian 10, Max N. 4, Piero 4, Max K. 13, Erik 8, Maurice 24

In den nächsten Wochen wartet ein straffes Programm auf die Jungs. Am nächsten Samstag trifft man zuhause auf Idar Oberstein. Bevor es in der Woche drauf am Freitag den 28.11 zum Nachholspiel und gleichzeitigem Topspiel gegen den Trimmelter SV geht. Sprungball hier ist um 19.30 Uhr in der Keune Halle. Am Tag darauf geht es um 12 Uhr gegen die zweite Mannschaft des Mjc in der Avg/Mpg Halle. Es warten sogenannte „englische Wochen“ auf die Jungs.

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln