Arbeitssieg gegen Tabellenschlusslicht

Arbeitssieg gegen Tabellenschlusslicht

Die Herren II konnten am Samstag Abend gegen das derzeitige Tabellenschlusslicht mit 48:59 (24:41) gewinnen.

Nach einer Reihe von teils verletzungsbedingten Absagen konnten wir letztlich nur mit 8 Mann auflaufen. Doch unser Kader ist einfach breit und kann einige Ausfälle kompensieren. Es springen immer wieder andere in die Bresche und auch das scoren können viele bei uns übernehmen. Diesmal war es Daniel Stolz, der sich als Topscorer in die Liste eintragen durfte und dessen Formkurve ohnehin in den letzten Spielen steil nach oben zeigt.  SONY DSC

Doch der Reihe nach. Im ersten Viertel starten wir einigermaßen passabel und scoren relativ ausgeglichen. Die Gastgeber, diesmal ohne Verstärkung aus der Bezirksklasse ausgestattet, halten gut mit und gestalten das Spiel unter der Leitung des Unparteiischen Henning Frölich ausgeglichen (17:20). Doch in den zweiten 10 Minuten können wir wie so oft in der Defensive einen Gang hochschalten und pressen den Gegner über das ganze Feld. Vor allem Marwin Berg tut sich hier als unermüdlicher Wadenbeißer (im positiven Sinne) hervor und provoziert gefühlte 10 Ballverluste des Gegners. Wir kommen ins Laufen und überrennen den Gegner im zweiten Viertel mit 21:7.

In der zweiten Halbzeit wollen wir so weiter machen doch wie so oft reicht die Motivation oder die letzte Konsequenz nicht für ein ganzes Spiel. Wir lassen uns ein wenig einlullen und verlieren sowohl das dritte als auch das vierte Viertel während wir im 4. Viertel Minus-Rekord-verdächtige 6 Punkte erzielen. Deswegen sehen unsere Endergebnisse zur Zeit wie „Ende-drittes-Viertel“ Ergebnisse aus. Egal – gewonnen ist gewonnen!

Jetzt geht es am nächsten Wochenende zu Hause gegen Bitburg. Hochball ist um 16:00 Uhr in MHW.

Für den TVG scorten: Berg: 4; Epper: 6; Geisen-Krischel: 7; Rohles C: 10; Rohles M: 12; Schulz: 6; Seitz: 0; Stolz: 14.

Dreier: Geisen-Krischel: 1.

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln