U16 mit zwei Siegen zum Rückrundenstart

U16 mit zwei Siegen zum Rückrundenstart

Nach einer sehr erfolgreichen Hinrunde mit 5 Siegen aus 6 Spielen, startete man am ersten Advent gegen den TV Bitburg in den zweiten Teil der Saison.
Im Hinspiel gab es einen deutlichen Sieg. Auch im zweiten Aufeinandertreffen erwartete Coach Sören keinen anderen Ausgang des Spiels. Vor allem weil man zum ersten Mal mit zwölf Mann an Bord ein Spiel bestreiten konnte.
Die Starting-Five stellte von Beginn an klar, dass es ein stressfreier Mittag für den Coach werden würde. Mit einem Stand von 33-2 nach dem ersten Viertel, war das Spiel bereits entschieden. 20130928_U16_U17_003
Ein kurzer Zwischenlauf der Gäste und 6 Punkte in Folge, war die einziger starke Phase des TV Bitburg. Alle Viertel wurden letztendlich deutlich für sich entschieden und jeder der zwölf Spieler konnte sich in die Scoringliste eintragen.
Coach Sören Allgeier: „Ich bin mit dem Ergebnis und der Mannschaftsleistung sehr zufrieden, allerdings ließ die Konzentration in gewissen Situationen sehr zu wünschen übrig. Es wurden gefühlte 20 Korbleger vorbeigelegt und die Freiwurfquote (7/20) war auch nicht besonders erfreulich. Gegen stärkere Gegner können diese Konzentrationsschwächen spielentscheidend sein.“
Dennoch stand am Ende ein ungefährdeter 121-17 Erfolg zu Buche.

Es spielten: Alexander Ch. 3 Pkt., Daniel 4, Mathis 2, Finn 16, Adrian 16, Max N. 2, Lorenz 18, Max K. 15, Leon 14, Julian 18, Erik 10, Alexander M. 3

Das zweite Spiel der Rückrunde bestritt die U16 beim direkten Verfolger der SG MJC/TBB II. Die Wichtigkeit des Spiels war von großer Bedeutung. Schließlich ging es um den zweiten Platz und die Qualifikation für die Rheinland- Meisterschaften. Die Trainingswoche verlief sehr zufriedenstellend und man ging auch aufgrund des Sieges im Hinspiel mit viel Zuversicht in das Spiel.
Doch beim Aufwärmen knickte der Topscorer des letztens Spiels Lorenz um und konnte nicht am Spielgeschehen teilnehmen. Auf diesem Wege gute Besserung!

Das erste Viertel begann man stark und es stand nach fünf Minuten eine 7-2 Führung zu Buche. Doch der Gegner erwies sich als der unangenehme und starke Gegner der im Vorfeld zu erwarten war. Vor allem im Gegensatz zum Hinspiel konnten sie auf einen kompletten Kader zurückgreifen. Das erste Viertel konnte der TVG mit 15-14 für sich entscheiden. Im zweiten Viertel war die Nervosität der Mannschaft deutlich zu spüren. Es wurden immer wieder gute und freie Aktionen verweigert, zu viele zweite Chancen zugelassen und viele Turnovers produziert. Der Halbzeitstand von 39-40 war die Konsequenz aus den vielen Fehlaktionen. Doch mit der Ansage, das Spiel wie ein Trainingsspiel zu sehen und einfach frei aufzuspielen, erwies sich als Rezept für die zweite Halbzeit. Man sah eine veränderte Mannschaft auf dem Feld stehen. Die zweite Halbzeit zeichnete sich vor allem durch starke Defense und höhere Konzentration aus. Außerdem begann man endlich das gegnerische Brett zu attackieren und kam so immer wieder zu guten Abschlüssen, die meist zu leichten Punkten führten. Einen Bruch im Spiel gab es als Erik mit fünf Fouls vom Feld musste. Mit einer knappen 40-39 Führung starte man ins letzte Viertel. Coach Sören schickte aufgrund des Fehlens von Erik eine kleinere Rotation aufs Feld. Mit Adrian und Finn standen die beiden etatmäßigen Aufbauspieler gleichzeitig auf dem Feld, um so dem Team mehr Sicherheit im Ballvortrag und Setplay zu geben. Durch eines der stärksten Viertel in der Saison konnte man das Spiel mit 56-53 für sich entscheiden. Spielentscheidend war im letzten Viertel vor allem die gute Freiwurfquote.
„Es war das schwierige Spiel das ich erwartet habe. Vor allem den gegnerischen Aufbauspieler haben wir sehr gut im Griff gehabt und insgesamt eine sehr gute Defense-Leistung aufs Feld gebracht. Sehr erfreulich war vor allem die Leistung von Leon. Er hat sein großes Potential angedeutet und sein bestes Saisonspiel gemacht. Aber auch Finn und Adrian brachten in der entscheidenden Phase sehr viel Ruhe in unser Spiel. Ich bin sehr glücklich, dass wir mein Saisonziel verwirklicht haben und mit MJC/TBB I die stärkste U16 im Kreis Trier sind.“ so der erleichterte Coach Sören Allgeier nach dem Spiel.

Es spielten: Alex Ch. 1 Pkt., Daniel 2, Finn 12, Adrian 9, Max K. 6, Leon 15, Julian 2, Erik 5, Mathis, Alex, Max N.

Das nächste Spiel der U16 findet am Samstag den 14.12. um 14 Uhr in der Sporthalle am Mäusheckerweg statt. Gegner hier wird der Trimmelter SV sein. Hierzu sind alle Interessierten recht herzlich eingeladen!

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln