Erfolgreicher Saisonstart der Damen

Erfolgreicher Saisonstart der Damen

Für die Damen des TVG stand am Wochenende die Auswärtsfahrt nach Wittlich an. Laut Spielplan das zweite Saisonspiel, jedoch wurde das erste Spiel kampflos am Tisch gewonnen, da MJC es nicht schaffte, zum Spiel zu erscheinen. So freute man sich, dass es jetzt endlich richtig losging.

Den Gegner kannte man bereits aus einem Testspiel in der Vorbereitung und so wusste man, dass der TVG als klarer Favorit anreiste. Der Trainer rief das Ziel aus, von Anfang an konzentrierte und konsequente Defense zu spielen und so das Spiel früh zu entscheiden. Steffi Scherer wurde damit beauftragt, die stärkste Spielerin der Gegner, Birte Maisel, zu verteidigen und schaffte es immer wieder durch ihre schnellen Füße sowie ihre Größe Maisel vor Probleme zu stellen. Am Ende ließ sie lediglich 10 Punkte zu.
Zu Beginn des Spiels wurde schnell ein deutlicher Niveauunterschied zwischen beiden Teams klar. Nele Rielke, die ihr erstes Seniorenspiel absolvierte, konnte direkt einige Steals verbuchen und diese in einfache 1-0 Korbleger umwandeln. Durch effektive Transition Offense wurde so ein Turnover nach dem anderen in Punkte umgewandelt. Insgesamt ließ man im ersten Viertel keinen einzigen Feldkorb zu, lediglich von der Linie konnte Wittlich zwei Punkte sammeln, während der TVG es schaffte, 36 Punkte aufs Scoringboard zu bringen.
Das Spiel war so bereits nach 10 Minuten entschieden, da dem Team aus Wittlich wenig bis gar nichts gelang und dem TVG viele Bälle schenkte. Wie ein roter Faden zogen sich ein Fastbreak nach dem anderen durch die Partie. Wirkliches Set Play war nicht nötig, da sich oft bereits nach einem (oder keinem) Pass derartige Lücken in der Wittlicher Defense offenbarten, die man einfach nutzen musste. Daher wurde ab dem zweiten Viertel ein wenig mit den Lineups experimentiert was sich dann auch im Score zeigte. Zur Halbzeit stand es 13:56 aus Sicht der Gastgeber.
Das dritte Viertel gestaltete sich ähnlich wie das zweite, doch als klar wurde, dass man die 100 Punkte Marke erreichen kann, zündete der TVG im Schlussviertel noch einmal ein Feuerwerk und erzielte 39 Punkte, sodass schlussendlich ein von der ersten Minute an ungefährdeter 114:25 Sieg feststand.

Insgesamt nahm man kaum Würfe außerhalb der Zone, die löchrige Defense der Wittlicher erlaubte viele einfache Korbleger, was konsequent ausgenutzt wurde. Die vielen Geschenke der Wittlicher sind wohl der Tatsache geschuldet, dass das Team komplett neu formiert wurde und aus vielen Anfängern besteht. Der Trainer steht dort vor einer großen Herausforderung und dem langen Weg aus dem Team eine konkurrenzfähige Landesligamannschaft zu formen.

Letztendlich sorgte das Spiel für eine nun komfortable Korbdifferenz, mit der man selbstbewusst in den ersten richtigen Test gegen MJC am Samstag, den 04.11., in der AVG/MPG Halle gehen kann. Die MJC hat das Ziel ausgerufen um die Meisterschaft mitspielen zu wollen und wird, nachdem sie das Hinspiel gegen den TVG selbstverschuldet mit 20:0 am Tisch verlor, mit einem Schub extra Motivation in das nun leider einzige Treffen mit dem internen Stadtrivalen gehen. In dem Spiel wird sich zeigen, wer wirklich oben mitspielen kann, und so wiegt die Trainingsverletzung von Anna Zepp, die mindestens 4 Wochen ausfallen wird, extra schwer. Nichtsdestotrotz verspricht die Partie eine spannende zu werden.
Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung.

 

Für den TVG spielten: Mona Kollarczik, Lea Christmann, Stephanie Scherer, Nele Rielke, Leonie Willems, Anna Zepp, Nicola Schikora, Lena Weinert, Vanessa Maier, Jule Stark, Julia Neuffer

75148521

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln