TVG II startet trotz Verletzungspech perfekt in die Saison

TVG II startet trotz Verletzungspech perfekt in die Saison

Bereits letztes Wochenende konnte die zweite Garde des TVG Ihr drittes Saisonspiel gegen Bitburg gewinnen und damit nach drei Spieltagen mit 3:0 Siegen die Tabellenführung übernehmen.

Damit hat der TVG, der bereits von Ligakonkurrenten als FC Barcelona der Bezirksliga bezeichnet wurde (TSV III), seine Ansprüche an die Meisterschaft untermauert. Nach zwei sehr überzeugenden Siegen gegen Kröv und den TSV II ließ allerdings das Spiel in Bitburg an Demonstration unserer Stärke zu wünschen übrig. Dies lag wohl auch daran, dass sich lediglich 7 Spieler einfanden, um gegen den recht überzeugenden Aufsteiger (vor dem Spiel gegen uns 2 Siege, eine Niederlage) die Schuhe zu schnüren.

Trotzdem ging man in das Spiel als Favorit, auch, weil auf Seiten Bitburgs 2 wichtige Spieler fehlten. Die Zone der Bitburger wurde gut anpenetriert. Allerdings trieben Coach Thiel die unnötigen Extrapässe, die häufig in Turnovern endeten, zur Verzweiflung. Es war wirklich kein schönes Spiel, aber will man Meister werden, muss man auch solche Spiele gewinnen. Auch wenn man sich nie richtig absetzen konnte, haben wir das Spiel letztlich doch über die gesamte Spielzeit kontrolliert und alle Spieler haben gleichmäßig gescort. Schön zu sehen, dass der Kader so ausgeglichen besetzt ist, dass man auch Spiele ohne das komplette Starduo der Rohles Brüder gewinnen kann.

Der Dauermeister TSV III ist ebenso gut in die Saison gestartet und liegt lediglich aufgrund der schlechteren Korbdifferenz hinter dem TVG. Nach den Ergebnissen zu urteilen, hat der TSV III aber noch nicht die optimale Betriebstemperatur erreicht, und das trotz der Verstärkung durch den Topscorer des TVG III Lacey, der zur neuen Saison zum Ligakonkurrenten gewechselt ist. Es ist anzunehmen, dass dies jedoch der Fall sein wird, wenn man im letzten Spiel der Hinrunde dann auf den direkten Konkurrenten treffen wird.

Somit kann man bis hierher ein positives Fazit ziehen. Auch die schlechten Spiele werden gewonnen und der Kader ist tief besetzt. Einziger Wermutstropfen: innerhalb einer Woche haben sich Michael Lorenz und Marc Neubert beide das Kreuzband gerissen. Beide fallen daher leider die komplette Saison aus.

Für den TVG scorten gegen Bitburg:

Epper: 11; Gassenmeyer: 12; orlob: 16; Rohles C.: 20; Schmitt: 4; Schwarz: 10; Stolz: 3

Dreier: Gassenmeyer, Rohles C.: je 1; Orlob, Schwarz: je 2.

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln