Hervorragendes letztes Viertel sichert Sieg

Hervorragendes letztes Viertel sichert Sieg

IMG_20150927_134304Auf das Endergebnis des Spiel unserer U16-2 gegen die TG Konz hätte wohl kein Beteiligter in der Halbzeitpause gewettet. Doch die Mannschaft verwandelte das letzte Viertel in ein Basketball-Fest und fegte den Gegner aus der Halle.

Man ging als deutlicher Favorit in das Spiel gegen die TG Konz , was sich auch in den ersten Minuten bestätigen sollte. Nach nur 4 Minuten stand es 12:0 für unsere 2. Mannschaft, die aufgrund einer Handverletzung auf Kapitän Jonas Löwe verzichten mussten. Besonders der im Hinspiel verhinderte Maurice Schweigerer konnte nach belieben aufspielen und sorgte im Alleingang für die schnelle Führung. Es wurde früh im Spiel die Leistungsträger ausgewechselt, was einen Bruch ins Spiel bringen sollte. Die Gäste aus Konz rissen sich zusammen und konnten zwischenzeitlich fast den Ausgleich herstellen. Man beendete das Viertel mit 20:10.
In der zweiten Halbzeit wurden die Leistungsträger wieder geschont und die Bankspieler konnten frei aufspielen und nutzten Ihre Chancen auf dem Feld. Maurice Schons konnte dank seiner anhalten Top Form einige einfach Punkte erzielen und auch die anderen Spieler fügten sich nahtlos ins Spiel ein. Man konnte kaum einen Unterscheid erkennen zum Vergleich mit den Leistungsträgern die heute auch wieder sehr viele einfache Körbe verfehlten. Stand zur Halbzeit 36:14
Das dritte Viertel starte wieder mit der Starting Five bestehend aus Benedikt Böse, der heute den Posten als Kapitän inne hatte , Maurice Schweigerer, Minh Nguyen, Jan Koch und Sascha Thiesen. Es sollte ein Viertel geprägt von vielen Fehlwürfen auf beiden Seiten und einer umkämpften Verteidigung werden. Die 2te Mannschaft ließ zwar in diesem Spielabschnitt nur 2 Punkte des Gegners zu konnte aber selbst nur 16 Punkte erzielen. Trainer Lübeck war sichtlich und hörbar unzufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft. Stand nach Viertel 54:16
Das letzte Viertel startete nach lauter Viertelpause deutlich besser und man konnte sich schnell deutlicher absetzen. Maurice Schweigerer und Benedikt Böse hatten die Erlaubnis mit allem zum Korb zu ziehen und nutzten diese auch. Sascha Thiesen konnte sich mit seinen Rebounds ebenfalls einige Punkte sichern. Man merkte nun besonders die starke Kondition der 2ten Mannschaft die den Gegner mit einer Pressenverteidigung in Grund und Boden laufen konnten. Man erzielte ein Punkt nach dem anderen und ließ die gegnerische Mannschaft nur wenige male über die Mittellinie. Alle Spieler, egal wer gerade auf dem Feld stand, verteidigten mit sehr hoher Intensität. Leider gingen immer noch viele einfach Korbleger daneben aber meist konnte man sich durch den Offensivrebound die Zweite Chance sichern. Man spielte sich in einen Rausch, was auch die Zuschauer mitriss und ordentlich Stimmung machten. Das Spiel endete mit 101:22. Das letzte Viertel ging 47:6 aus .
Trainer Lübeck zum Spiel: Wir haben besonders im zweiten und dritten Viertel unsere Linie verloren und sehr schlecht gespielt. Ich wollte die Mannschaft deshalb mit der geforderten Intensität bestrafen, letztendlich haben sie sich damit selber belohnt und die 100 Punkte Marke noch geknackt. Meine Spieler waren nach dem Spiel ziemlich kaputt da die Gegner aus Konz trotz des hohen Rückstandes nie aufgegeben haben. Das letzte Viertel lässt hoffen, wenn wir so im nächsten Spiel gegen die MJC Spielen haben wir auch da wieder Chancen.
Es spielten: Böse Benedikt (26), Heinen Bengt, Koch Jan, Lohmann Sebastian, Nguyen Minh (8), Schons Maurice (4), Schweigerer Maurice (50), Sjögren Benjamin, Thiesen Sascha (11), Treinen Calvin (2), Zisel Jonas

75148521

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln