Auch U16-2 bleibt im Spitzenspiel ungeschlagen

Auch U16-2 bleibt im Spitzenspiel ungeschlagen

IMG_20150927_134304Am vergangenen Wochenende traf unsere 2. Mannschaft der U16 auf die favorisierte 1. Mannschaft der MJC. Alle mitgereisten Spieler waren bis zu den Haarspitzen motiviert den Gegner zu schlagen.
Trainer Dominik Lübeck schickte eine große Starting Five aufs Feld. Mit Benedikt Böse, Calvin Treinen, Maurice Schweigerer, Sascha Thiesen und Jonas Löwe standen die 5 erfahrensten Spieler zu Beginn auf dem Feld. Die große Motivation schlug im ersten Viertel leider in eine große Nervosität um. Auch wenn direkt nach dem Sprungball ein sehenswerter Pass von Sascha auf Maurice gespielt wurde, der zum 0:2 führte, konnte man die vorher eintrainierten Bewegungsabläufe in der Offense nicht umsetzen. Viele einfache Korbleger wurden daneben gelegt. In der Defense schaffte man es allerdings, die 2 stärksten Spieler des MJC, der geschwächt durch die JBBL Mannschaft auf 3 Leistungsträger verzichten musste, im Griff zu halten. Besonders Calvin zeigte hier wieder, dass man ihn in der Defense gegen fast jeden Spielertypen einsetzen kann. Das Viertel endete daher relativ punktearm mit 10:10. Bereits im ersten Viertel kam jeder Spieler des Teams zum Einsatz. Heute war ein Sieg drin für unsere Jungs, was auch die vielen Anhänger des TVG, die mit Trommeln die Spieler unterstützten, honorierten.
Wie leider des Öfteren wurde der Beginn des zweiten Viertels verschlafen. Nach 3 Minuten konnte kein einziger Korb durch den TVG erzielt werden, das Spiel drohte in die falsche Richtung zu kippen. Das merkte auch Trainer Dominik Lübeck, der unüberhörbar unzufrieden mit dem Spiel war, besonders weil Leistungsträger Benedikt Böse bis zu diesem Zeitpunkt einen absolut gebrauchten Tag in der Offensive hatte. Das sah auch der routinierte Schiedsrichter so und es gab zurecht ein Technisches Foul gegen die Bank. Scheinbar rüttelte das die Spieler wach. In der Defense war man jetzt hellwach und Maurice Schweigerer sorgte mit 3 Körben hintereinander in weniger als einer Minute für den Moment der das Spiel wieder ausgeglichen gestaltete. Jan Koch sorgte wie gewohnt für eine hervorragende Entlastung auf der Aufbauposition. Exzellenter Teambasketball in der Offense und eine unglaubliche Defense Leistung sorgten dann im Laufe des 2. Viertels für eine respektable Führung. Es wurde kein einziger Korb mehr durch den MJC zugelassen. Zur Halbzeit hin konnte der Trainer dann auch wieder etwas entspannter sein. Besonders Benjamin Sjögren, Maurice Schweigerer und Jonas Löwe machten in diesem Viertel den Unterschied. Man führte zur Halbzeit mit 16:28.
Im dritten Viertel startete man mal wieder mit einem 4:10 Lauf und ließ die Spieler der MJC  ein letztes Mal auf den Sieg hoffen. Sascha Thiesen und wieder mal Maurice Schweigerer hielten in der Offensive dagegen und man konnte das Viertel noch unentschieden gestalten. Das dritte Viertel war ein Viertel das vom Kampf und Krampf geprägt wurde. Benjamin und Maruice Schons hielten in der Defense aber jederzeit dagegen und ließen kaum Punkte der gegnerischen Offensive zu. Keine Mannschaft spielte zu dieser Zeit einen schönen Basketball, was sich im letzten Viertel aber noch ändern sollte. Das Viertel endete unentschieden; 29:41.
Im letzten Viertel zeigte man dann nochmal den schönen Teambasketballs des zweiten Viertels. Die Gegner wurden regelrecht überrannt und fast alle Spieler konnten den Zug zum Korb zum punkten nutzen. Auch Benedikt Böse konnten nun endlich zeigen was er kann und verwandelte einige Korbleger und Sprungschüsse. Jonas Löwe glänzte durch gute Aktionen unterm Korb und strahlte Gefahr von außen aus, indem er einen Dreier gegen den Verteidiger erzielte. Einzig Sebastian Lohmann agierte etwas unglücklich unterm Korb schraubte dadurch aber seine Reboundstatistik deutlich nach oben. In der letzten Minute foulte man Sascha Thiesen so schlimm, dass der Schiedsrichter nur auf ein Unsportliches Foul entscheiden konnte, was Sascha aber nicht interessierte, der eiskalt im Fallen den Korb trotzdem erzielte.
Trainer Lübeck: Ich war mir bereits mir Voraus darüber im Klaren das wir heute eine Siegchance haben. Das wir sie so deutlich nutzen können hätte ich aber nicht vermutet. Mir gefiel heute besonders unsere Defense, die zwar in der Helpside noch Verbesserungen benötigt aber im 1:1 schon sehr stark ist. Jeder meiner Spieler kann seinen Gegenspieler vor sich halten. Woran wir sicherlich arbeiten werden ist die katastrophale Freiwurf und Feldwurfquote des heutigen Spiels (lediglich 7 von 19 Freiwürfen wurden getroffen). Ich bin stolz auf mein Team, das heute den Gegner niedergekämpft hat. Wir sind jetzt ungeschlagen mit einem Spiel Rückstand auf den zweiten Platz in der Tabelle. Das nächste Topspiel wird also das Spiel gegen unsere 1. Mannschaft sein.
Es spielten: Benedikt Böse 11 P, 3 F / Benjamin Sjögren 6, 1 / Calvin Treinen 0, 3 / Jan Koch 4, 3 / Jonas Löwe 10, 3 / Maurice Schons 2, 0 / Maurice Schweigerer 25, 3 / Sascha Thiesen 8, 1 / Sebastian Lohmann 0, 2

75148521

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln