Oberliga Mannschaft mit zweitem Spiel

Oberliga Mannschaft mit zweitem Spiel

20150919_TVG_Mannschaften002Zweites Spiel und erneute Verbesserung.
Auch im zweiten Saisonspiel blieb der Oberligamannschaft der TVG Trier der Sieg verwehrt. Am Ende musste man sich mit 68:61 gegen Rockenhausen geschlagen geben. Die Mannschaft konnte, nach kurzfristiger Absage von Maximilian Biegel, mit nur acht Spielern die Auswärtsfahrt antreten. Den Platz und die Spielzeit in der Rotation unterm Korb nahmen Kapitän Jannis Goldbach und Jugendspieler Julian Reelitz gerne und erfolgreich ein.
Wir starteten recht langsam in die Partie. Wir haben uns zu Beginn des Spiels erst an das temporeiche Spiel der Heimmannschaft gewöhnen müssen und liefen von Anfang an einem Rückstand hinterher. In dieser Phase bekamen wir den Ball nicht richtig zu unseren Centern ans Brett oder in den Highpost und versuchten unser Glück aus der Distanz (20:12 Viertelergebnis).
Erst zum zweiten Viertel drückten wir langsam aber sicher dem Spiel unser Tempo auf. Die Verlagerung ans Brett und in die Zone sorgte für viele Fouls bei den Amerikanern und leichte Punkte für unsere Center. Zur Halbzeit war beim Stand von 34:30 klar, dass dieses Spiel bis zum Ende spannend bleiben würde.
Mit viel Selbstvertrauen kamen die Männer aus der Kabine und starteten einem 8:3 Lauf und kamen somit zur ersten und im nach hinein letzten Führung im Spiel. Auch dank der Treffer von jenseits der Dreierline durch Martin Rupsys und Alexander Susock. Der stärkste Akteur der Gastgeber, Tracey Murray (23Punkte), bereitete uns mit seinem Mix aus Fadeway-Jumpern und aggressivem Post-Play schwere Probleme und war der Hauptverantwortliche für unsere Niederlage. Wobei er sich seine Punkte wirklich hart gegen das TVG Center Duo Christoph Emmert und Jonas Soens erarbeiten musste. Bis zur letzten Sekunde gab man sich nicht auf und versuchte alles um das Ruder noch herumzureißen. Doch letztendlich sorgte das fehlende Wurfglück, zeitweise die noch nicht vorhandene Spielpraxis des Teams, sowie die schwache Quote an der Freiwurflinie (9 von 19), für die nächste Niederlage.
Es war jedoch schon wieder zu erkennen was dieses Team zusammen leisten vermag, sollte es richtig eingespielt sein. Wir gehen zuversichtlich in das nächste Heimspiel gegen Lerchenberg am Samstag, 03.10.15, 16 Uhr und hoffen auf das erste Erfolgserlebnis und hoffentlich viele Fans.

Es spielten: Christoph Emmert (11P), Jannis Goldbach (13), Finn Jöchel (4), Patrick Nana (3), Julian Reelitz (1), Martin Rupsys (8), Jonas Soens (9), Alexander Susock (12)

75148521

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln