Das 9. Ostercamp des TVG geht nach drei ereignisreichen Tagen zu Ende

Das 9. Ostercamp des TVG geht nach drei ereignisreichen Tagen zu Ende

Die letzten Ferientagen nach Ostern standen voll im Zeichen des Basketballs. Drei Tage rund um die Uhr drehte sich für 91 Kinder und 8 Coaches alles um das orangene Leder.
Am ersten Tag des Camps wurden die Campteilnehmer in vier leistungsgerechte Gruppen eingeteilt, sodass besser trainiert werden konnte. Bei der Einteilung in Bundesliga, Euroliga, NCAA und NBA wurde nicht nur aufs Alter geachtet, sondern vor allem auch auf das basketballerische Können der Kinder. In diesen Gruppen wurde morgens immer in Stationen gearbeitet und mittags im Team mit den jeweiligen Coaches der einzelnen Ligen zusammen trainiert. Bei den Stationen wurden die Grundlagen des Werfens, des Ballhandlings sowie der Offense und Defense vermittelt und trainiert. Beim Teamtraining war es den Coaches selbst überlassen, welche Inhalte sie speziell trainieren. Bei den Jüngsten ging es hier hauptsächlich um den Spaß und die Begeisterung am Basketball, bei den Älteren waren vor allem taktische Grundlagen von Bedeutung. Bevor es zur mittäglichen Stärkung ging, wurde in den jeweiligen Ligen gespielt.

Beim morgendlichen Stationentraining wurden die einzelnen Coaches von Frank Baum unterstützt. Hierbei konnten die Kids auf sehr hilfreiche Ratschläge eines ehemaligen Bundesligaspielers bauen. Sie waren von den Tipps von Frank sichtlich begeistert. Der letzte Tag stand ganz im Zeichen eines spaßigen Campabschlusses. Vor der Mittagspause fanden diesmal keine Spiele statt, sondern ein Megabumb mit allen Teilnehmern und Coaches des Camps. Als Abschluss des Camps fand das übliche ALL-STAR Game statt. Hier traten die Camper gegen die Coaches an. Nach 30 Minuten siegten die Coaches in einem Spiel voller Höhepunkte gegen die Camper und bleiben somit seit der Einführung des All-Star Games ungeschlagen.
Zum Abschluss des Camps gab es noch einige Titelträger. In jeder Liga wurde ein MVP (wertvollster Spieler) ein MIP (meist verbesserter Spieler) und ein Best-Defense Player geehrt. Neben den üblichen Auszeichnungen wurden ebenso der jüngste Camper, der Megabumpgewinner und der sozialste Spieler geehrt.

Bundesliga: MVP: Raphal Kram, MIP: Sören Speckter, Best Defense: Justus Pesch
Euroliga: MVP: Noah Schmitz, MIP: Noah Lorenz, Best Defense: Amelie Kreutzfeld
NCAA: MVP: Franz Blumann, MIP: Nele Rielke, Best Defense: Christopher Blüggel
NBA: MVP: Valentin Baumbach, MIP: Dorian Gellar, Best Defense: Johanna Nescovici
Jüngster Camper: Lorenzo Warnking
Social Award: Paula Sultmann
Megabump: Luisa Degen

Nachdem die Siegerehrung beendet war, durften die Camper ihre grünen Campshirts noch von den TBB Spielern unterschreiben lassen. Alles in allem waren es drei Tage voller Spaß und Basketball. Wir freuen uns schon aufs nächste Camp und hoffen, dass wir wieder viele Gesichter beim nächsten Camp des TVG begrüßen dürfen.

Weiter Bilder in der Bildergalerie

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln