Herren I mit erstem Sieg in der Oberliga

Herren I mit erstem Sieg in der Oberliga

Am Samstag Nachmittag konnte die 1. Herren den ersten Sieg im zweiten Spiel der Saison einfahren. Gegen die Spielgemeinschaft Ensdorf/Griesborn setzte man sich am Ende mit 78:69 (44:41) durch.

Zunächst noch einige Details zum neuen Kader der Herren I für die Saison 2013/2014. Als Abgänge stehen fest: Marwin Berg, Lukas Schulz, Edgar Sahmel (alle Herren II) sowie Markus Kästner (TV Saarlouis). Die Zugänge sind wie folgt: Lucas Kohler (MJC II), Malte Bull (MJC III), Sebastian Gallmeister und Raphael Hettinger (beide Trimmelter I), Jonas Soens (DJK Südwest Köln), Maximilian Biegel (2. Mannschaft). Damit konnte der schmerzliche Abgang von Markus Kästner an den Regionalligisten TV Saarlouis einigermaßen kompensiert werden. Wichtig vor allem, dass der letztjährige Trainer Michael Edringer gehalten werden konnte, obwohl er gleichzeitig die 1. Damenmannschaft der MJC übernommen hat.

Doch nun zum Spiel. Man begann durchaus überzeugend und konnte sich schnell auf 13:6 absetzen. Danach begannen jedoch die Probleme in der Defensive. Vor allem der gegnerische Aufbauspieler Alexander Susok machte mit der TVG Defensive, was er wollte. Nicht nur scorte er 12 seiner 17 Punkte in der 1. Halbzeit. Er setzte außerdem immer wieder seine Mitspieler gut in Szene. Hinzu kam mangelndes Wurfglück auf Seiten des TVG. Ensdorf arbeitete sich umgehend heran und es entstand ein spannendes Spiel.

In der 2. Halbzeit kümmerte sich Neuzugang Raphael Hettinger um den gegnerischen Aufbauspieler. Hierzu Michael Edringer: „Raphael Hettinger gebührt ein Sonderlob. Er hat Susok hervorragend verteidigt und trug mit dazu bei, dass das Angriffsspiel der Gäste in der 2. Halbzeit (28 Punkte) deutlich nachließ.“ Allerdings verzettelte sich der TVG in der Offensive zu oft in Einzelaktionen, sodass man aus der verbesserten Defensive kaum Kapital schlagen konnte. Erst im letzten Viertel knüpfte man wieder an den guten Beginn des Spiels an. Hier war vor allem Thomas Henkel der entscheidende Akteur. 13 seiner 25 Punkte erzielte er im 4. Viertel, davon 2 „back-to-back“ Dreier, die dem Gegner schließlich das Genick brachen. Ebenso herausheben wollte Coach Edringer Neuzugang Lucas Kohler, der das ganze Spiel über unermüdlich arbeitete und so immer wieder Chance des Gegners vereitelte und zweite Chance kreierte.

Ein wichtiger Sieg, aber auch ein Sieg, der zeigt, dass noch viel Arbeit ansteht, wenn man eine ähnlich gute Rolle wie letzte Saison in der Oberliga spielen möchte.

Für den TVG scorten: Allgeier: 20, Biegel: 0; Bull: 2; Gallmeister: 6; Henkel: 25; Hettinger: 12; Kohler: 7; Reifenberg: 0; Schermann: 4; Soens: 2.

Dreier: Kohler: 1; Henkel: 2.

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln