Wichtiger Sieg im Abstiegskampf

Wichtiger Sieg im Abstiegskampf

Die Herren II konnten am frühen Samstag Abend das sehr wichtige Spiel gegen Tabellennachbarn Bernkastel-Kues mit 96:82 (49:36) gewinnen.

Damit stellte man den direkten Kontakt zum BBC Montabaur und SFG Bernkastel-Kues (mit jeweils 4 Siegen) her und kann nun weiter hoffen, den vorletzten Platz noch abgeben zu können.

Coach Thiel konnte bis auf den in den USA weilenden Jonas Gassenmeyer aus den Vollen schöpfen. Zusätzlich verstärkte Thomas Henkel aus der Oberligamannschaft (wie bereits gegen Wittlich) den Kader, um der 2. Herren bei diesem wichtigen Schlüsselspiel im Kampf um den Klassenerhalt zu helfen. Bernkastel hingegen reiste lediglich mit 7 Spielern an, darunter jedoch die beiden Topscorer des Teams Stefan Stieling und Paul Klär.

Gleich im ersten Angriff ging man mit einem Dreier von Henkel in Führung was den Auftakt zu einem beeindruckenden Viertel einleutete. Überhastete Angriffe der Gäste sowie eine schlechte Wurfquote wurden durch fastbreaks und auf unserer Seite gut herausgespielte Punkte in einen 30:12 Vorsprung umgemünzt. Von draußen lief es ebenfalls, es war wohl eines der besten Viertel der Saison.

Im zweiten und dritten Viertel kämpfte sich Bernkastel jedoch Punkt um Punkt heran. Nach 30 Minuten waren es nur noch 10 Punkte Vorsprung. Coach Thiel schärfte dem Team ein, jetzt nicht nachzulassen – man wollte nicht noch einmal einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand geben. Vor allem Stieling blieb mit seinen Distanzwürfen immer brandgefährlich, ebenso war Klär meist selbst durch Fouls nicht zu stoppen. Unzählige „and-ones“ auf Seiten der Gäste trieben die Heimmannschaft zur Verzweiflung – bezeichnend: alle drei Center auf Seiten des TVG mussten im Laufe des Spiels mit 5 Fouls vom Platz.

Doch letztlich fand man im Dritten Viertel immer wieder Wege, gegen die Gäste zu scoren. Viele wichtige Punkte durch Matthias Rohles ebenso wie Thomas Henkel, der wichtige Dreier beisteuerte, brachen den Gästen schließlich das Genick. Doch auch wenn einige Spieler herausstachen, im Grunde war der Schlüssel zum Erfolg die mannschaftliche Geschlossenheit, auch im Hinblick auf die ausgeglichene Punkteverteilung (wird noch nachgeliefert). Dies war der entscheidende Unterschied zu den Gästen, deren beide Topscorer 62 von 82 Punkten machten, vom Rest des Teams jedoch dementsprechen wenig kam. Mit dem Sieg des 4. Viertels sicherte man sich den wichtigen Sieg, der Auftrieb für die nächsten Spiele geben wird.

Am nächsten Wochenende geht es gleich gegen den Tabellenführer Lützel Baskets. Hochball in der MHW Halle ist Samstag Abend um 18:00. Kommt zahlreich und feuert die Baskets an! (mn)

Punkte: werden nachgereicht

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln