Endlich mal (fast) komplett – endlich der 2. Saisonsieg!

Endlich mal (fast) komplett – endlich der 2. Saisonsieg!

Groß war die Erleichterung der TVG-Spieler, dass bis auf den noch länger verletzten Mannschaftskapitän David Geisen-Krischel, endlich mal alle Spieler gesund und fit einsatzfähig waren. Zudem hatte Lukas Schulz den langen Anfahrtsweg von seinem Studienort nach Hause in Kauf genommen, um seine Truppe zu unterstützen, bevor er sich weiter seinen Prüfungen widmen muss.

Und genauso startete das Spiel. Eine gute Verteidigung und die Bereitschaft zu Laufen führten zu einer schnellen 12:3-Führung bis zur 4. Minute, die sich allerdings als Gift entpuppte. Denn all zu leicht ließ man sich danach von der Spielweise des Gegners einlullen und brachte die Gäste zurück ins Spiel mit einem Spielstand von 21:18 zum Ende des 1. Viertels. Im 2. Viertel zeigten die Gäste dann, warum sie seit etlichen Jahren in der Oberliga spielen. Geduldig warteten sie in ihrer Zonenverteidigung auf Fehler der nicht immer souverän agierenden Hausherrn, um dann genauso geduldig im Angriff ebenso Fehler der jungen Trierer Truppe auszunutzen. Insofern war die Gästeführung mit 35:40 zur Halbzeit nicht unverdient.

Dass sich das Spieltempo in der 2. Halbzeit ändern musste, war eindeutig, aber es bedurfte ausgerechnet Felix Pesch in seinem 1. Oberligaspiel, um endlich den Ball ins Rollen zu bringen. Zuerst netzte er seinen ersten Korbwurf ganz kühl per Dreier zum 42:47 ein, um danach direkt einem Gästespieler den Ball zu stibitzen. Jetzt kam endlich das notwendige Tempo in das Trierer Spiel, Ballgewinne und Rebounds wurden mit Fastbreaks zu schnellen Punkten umgewandelt und auch die Zonenverteidigung der Gäste wurde geduldig ausgespielt, um einfache Punkte zu erzielen.

Nach der 55:50 Führung zum Start ins letzte Viertel hatten die Gäste nicht mehr viel zuzusetzen, zumal auch ihr Topscorer, Jonas Schikorski, durch eine sehr intensive Verteidigung beinahe komplett aus dem Spiel genommen wurde. Verdient ging das letzte Viertel mit 22:11 an die Heimmannschaft, die damit mit 77:61 endlich den wichtigen 2. Saisonsieg feiern konnte. Auch die zahlreichen Zuschauer würdigten mit großem Applaus die gute Leistung der gesamten Mannschaft.

Nächstes Wochenende steht mit dem Auswärtsspiel beim TBS Saarbücken die nächste schwere Prüfung an. Insbesondere der Ex-MJC-Spieler Denis Zubov scheint in Saarbrücken richtig aufzublühen, verwandelte er doch im letzten Spiel sechs (!) Dreier. Aber mit der Einstellung zu einem schnellen aggressiven Spiel aus den letzten Spielen scheinen die TVG-Spieler ihren Weg zu einem erfolgreichen Basketball gefunden zu haben.

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln