U18 vergibt durch ein unterirdisches zweites Viertel möglichen Sieg gegen MJC

U18 vergibt durch ein unterirdisches zweites Viertel möglichen Sieg gegen MJC

Am Samstag war der bisherige Tabellenführer zu Gast im Mäusheckerweg. Im Gegensatz zum Spiel gegen Beku konnte wieder auf drei Leistungsträger zurückgegriffen werden.
Mit Lukas, Yannik und Martin ging man trotz bisher enttäuschender Ergebnisse zuversichtlich in das Spiel gegen MJC.
Man begann mit Yannik, Eric, Richard, Christian und Lukas das Spiel und das erste Viertel entwickelte sich zum bisher besten Viertel der Saison. Mit einer überragenden Defense und dem Nutzen der psychischen Vorteile vor allem durch Lukas ging das erste Viertel an die Gastgeber (16-8).
Nach dem ersten Viertel verspielte man innerhalb von 3 Minuten eine 8 Punkte Führung (18-19), welche vor allem die Folge von mangelnder Konzentration und leichten Turnovers waren. Man hatte deutliche Probleme mit der Halfcourt-Press von Mjc. Statt den Ball ins Rückfeld zu passen, versuchte man immer wieder durch Dribblings den Ball nach vorne zu bringen. Doch dies hatte zur Folge, dass man oft vor allem an der Seitenlinie ins Doppeln gedribbelt wurde und man nur schwer den Ball zum Mitspieler passen konnte. Dem Rückstand, welcher nach dem schwachen zweiten Viertel (3-34) die Folge war, lief man erneut das komplette Spiel hinterher. (HZ 19-42)

In der zweiten Halbzeit war die Konzentration wieder vorhanden und vor allem die Vorgabe den Lukas unterm Korb anzuspielen und so das Missmatch auszunutzen, wurde gut umgesetzt. Aber auch der Wechsel auf eine 2-3 Zone in der Verteidigung stellte den Gast anfänglich vor große Probleme. Schließlich konnte man den Rückstand durch ein erneut starkes Viertel verkürzen. (19-13)

Das letzte Viertel begann man erneut stark und der Rückstand konnte zwischenzeitlich auf 16 Punkte verkürzt werden. Doch MJc spielte ihren Vorsprung souverän runter und schließlich verlor man das Spiel mit 49-74.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass vor allem durch das Rückkehren der Leistungsträger viel mehr Sicherheit im Spiel der u18 ist. Trotzdem ist es schade, dass man gegen den bisherigen klaren Tabellenführer aufgrund eines unterirdischen Viertels mehr vergab. Hätte man das zweite Viertel ausgeglichen gestalten können, wäre ein Sieg möglich gewesen.
Trotzdem kann man sagen, dass dies die bisherige beste Saisonleistung war.
Auf den beiden letzten Leistungen lässt sich aufbauen, um die bevorstehende Rückrunde erfolgreicher zu gestalten.

Es spielten: Martin 16 (PKT), Lukas 14, Jakub 8, Christian 4, Yannik 2, Jonathan 2, Eric 2, Tobias 1, Leon 0, Richard 0

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln