Souveräner Sieg der WU18 in Treis-Karden

Souveräner Sieg der WU18 in Treis-Karden

Nach einer mäßigen Trainingswoche und vielen angeschlagenen Spielerinnen konnte die WU18 am vergangenen Samstag den vierten Sieg im vierten Spiel einfahren und ist weiter ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Gegen Treis-Karden konnte die Mannschaft bereits in der Vorbereitung in einem Testspiel einen Sieg erzielen, jedoch sollte dies keine Garantie für einen Selbstläufer sein. Dementsprechend konzentriert startete das Team um Trainerin Anna Zepp in die Partie, musste dich jedoch zunächst an die raue Spielweise gewöhnen. Viele kleine Fehler schlichen sich zudem in den ersten zehn Minuten ein, sodass es nach dem ersten Viertel lediglich 11:16 für den TVG stand. Eine Umstellung auf eine Mann-Mann-Presse brachte dann den gewünschten Energieschub aufs Feld und die Mannschaft konnte sich Stück für Stück absetzen. Zur Halbzeit hatte man sich einen komfortablen 20-Punkte-Vorsprung erspielt.

Jana Ristic Das dritte Viertel verlief schleppend und wurde durch eine Vielzahl an Pfiffen oft unterbrochen. In der Offensive lief bei den Spielerinnen des TVG nicht viel zusammen, die teilweise mangelnde Trainingsbeteiligung und die fehlende Trainingseinheit machten sich hierbei deutlich bemerkbar. Gegen Ende des Viertels stellte die Mannschaft abermals ihre Verteidigung um und konnte so die neue Defense erstmalig in einem Spiel ausprobieren, was streckenweise sehr gut umgesetzt werden konnte. Nach einer weiteren Energieleistung im letzten Viertel, welches mit 26:7 gewonnen werden konnte, brachte das Team den Sieg souverän nach Hause.

„Wir haben heute vor allem eine Teamleistung gesehen. Jede Spielerin konnte punkten und sich in das Spiel einbringen. Die kleinen Fehler am Anfang wurden durch intensive Verteidigungsarbeit wieder gut gemacht und die Umstellung zur neuen Defense hat wirklich gut funktioniert. Wir werden hieran weiter arbeiten, um dies bis zum Saisonhöhepunkt, den RLP-Meisterschaften, auch in Spielen auf Augenhöhe gut umsetzen zu können. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, dass sie es geschafft hat, nach der eher schwachen Leistung im letzten Spiel den Schalter umzulegen“, so Trainerin Anna Zepp nach dem Spiel.

Für den TVG spielten: Jana Ristic, Lea Christmann, Annabell Holstein, Taisha Zink, Nele Rielke, Rebecca Kram, Marisa Müller, Annika Binder und Jule Stark mit Unterstützung von Sophie Eveno und Franzi Tasarek

Leon Lorig

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln