Zweiter Sieg im zweiten Spiel der weiblichen U18

Zweiter Sieg im zweiten Spiel der weiblichen U18

Am vergangenen Wochenende stand für die WU18 das erste Auswärtsspiel gegen den BBC Anhausen-Thalhausen auf dem Plan. Mit einem Kader von zehn Spielerinnen konnte die Mannschaft fast in Bestbesetzung antreten. Fehlend waren lediglich Rebecca Kram (Krankheit) und Mia Weber (Kaderlehrgang), dafür konnte Lea Christmann nach ihrer Verletzung wieder spielen.

Die Mannschaft konnte sich bereits im ersten Viertel einen komfortablen Vorsprung von 15 Punkten erspielen, welcher insbesondere durch eine aggressive Mann-Mann-Presse erzielt wurde. Im zweiten Viertel stellte die gegnerische Mannschaft auf eine Zonenverteidigung um, was das Offensivspiel des TVG zunächst einschränkte. Nach einer Auszeit und damit einhergehender Umstellung in der Offensive konnte das Team um Anna Zepp aber auch hier Lösungen finden und zeigte streckenweise ein schönes Zusammenspiel. Mit einer 39:15 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Lea Christmann In der zweiten Hälfte stellte auch der TVG seine Defense um, um verschiedene taktische Maßnahmen auszuprobieren. Auch in der Offensive kamen Vorgaben hinzu, die teilweise sehr gut umgesetzt werden konnten. Ungefährdet konnte das Team den 71:32 Sieg nach Hause bringen, an dem alle Spielerinnen maßgeblich beteiligt waren.

Trainerin Anna Zepp nach dem Spiel: „Das Team hat heute eine konzentrierte und solide Leistung gezeigt. Wir haben es noch nicht geschafft ganze 40 Minuten kontrolliert und mit hoher Intensität zu spielen, aber wir sind auf einem sehr guten Weg. Die Spielerinnen sind in der Lage in kürzester Zeit taktische Umstellungen auf dem Feld umzusetzen, was in Anbetracht der Tatsache, dass wir lediglich eine Trainingseinheit haben und die Hälfte der Mannschaft aus dem U16-Jahrgang besteht eine großartige Leistung ist. Für die Zukunft müssen wir aber vor allem unser Umschaltspiel und das Reboundverhalten verbessern.“

Für den TVG spielten: Lea Christmann, Nele Rielke, Sophie Eveno, Jule Stark, Vanessa Maier, Jana Ristic, Marisa Müller, Franziska Tasarek, Annabell Holstein und Taisha Zink

Leon Lorig

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln