TVG Trier geht ungeschlagen in die Herbstferien

TVG Trier geht ungeschlagen in die Herbstferien

Nach 2 Siegen in den ersten Spielen ging die TVG Trier mit erhobenen Hauptes in die Partie gegen den stark gestarteten Aufsteiger aus Treis Karden. Beide Teams gingen mit einer reinen Weste am Sonntag an den Start. Wer das Spiel gewinnt war im vornherein nicht abzusehen. Nur eines war klar: eines der Teams wird seine erste Saisonniederlage erfahren.

Die Partie startet mit einem 10:2 Punkte Lauf der Heimmannschaft aus Treis-Karden, was den Trainer zu seiner ersten Auszeit zwang. Die Ansage schien zu fruchten. Die Trierer konnterten selber mit einem 6:0 Lauf. Ab diesem Zeitpunkt war für alle Beteiligten klar, dass dieses Spiel nicht von einem Team dominiert werden würde. Dieses Game wird bis zur letzten Sekunde spannend bleiben. Kein Team setzt sich weit ab und beide Mannschaften gehen mit einem 22:21 Zwischenstand in die erste Unterbrechung. Das gesamte Spiel war von einer härte geprägt, die beide Teams nach einer gewissen Zeit gerne annahmen. Auch wenn unter dem Korb auf beiden Seiten die griechisch-römische Disziplin des Ringens praktiziert wurde. Zur Halbzeit konnte die Heimmannschaft weiterhin den knappen Vorsprung etablieren. (38:41)

Im dritten Viertel das gleiche Spiel. Trotz aller Bemühungen schaffen es die Spieler um Headcoach Björn Grünewald nicht die Führung zu übernehmen. Sie bleiben immer in Schlagdistanz oder schaffen es kurz in Führung zu gelangen. Mit einem 53:55 Rückstand ging es in den letzten und entscheidenden Abschnitt.

Julian Reelitz Wie wichtig jeder einzelne Ballbesitz war, zeigten beide Trainer ziemlich offen. Beide Trainer nahmen alle 6 verfügbaren Auszeiten der Halbzeit in diesem Viertel. Zwischenzeitlich erarbeiteten sich die Trierer, angeführt vom stark aufspielenden Julian Reelitz (21 Punkte), einen 9 Punkte Führung. Doch durch diverse Fehlwürfe und zwei aufeinander folgenden Dreiern der Heimmannschaft bebte die Halle vor ca. 150 Fans aufs neue und der Vorsprung schmolz auf einen Punkt. Auch wenn die Gastgeber mit 2 Freiwürfen noch ein letztes Mal in Führung gingen, konnten durch einen immens wichtigen Tip In und eigenen Freiwürfen der wichtige Sieg gegen einen extrem stark aufspielenden Gegner mit 77:74 gesichert werden.

„ Auf diese Leistung muss man als Trainer einfach nur stolz sein. Nicht nur der Einsatz und der Willen sich in jeden Ball zu schmeißen muss hervorgehoben werden. Sondern Besonders das Auftreten als Mannschaft. Jeder feuert seinen Mitspieler bis zur letzten Sekunde an und steht für Ihn ein. Das war meiner Meinung das Zünglein auf der Wage heute. Die Jungs haben alles für den Sieg getan und wurden belohnt.“ resümiert der Trainer nach dem Spiel.

Die Mannschaft empfängt am 19:10.2019 um 20 Uhr die SG Baskets 98 Völklingen/BBC Bous in der FSG Halle zum nächsten Heimspiel.

Biegel, M (7), Degen, A (3), Jöchel, F (13), Freudenreich, J (7), Soens, J (9), Geisen-Krischel (0), Reelitz, J (21), Laudor, T (17), Paulmann, L (0)

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln