Saisonauftakt der MU14-1 der TVG Baskets Trier: Spannung pur beim 1. Heimsieg!

Saisonauftakt der MU14-1 der TVG Baskets Trier: Spannung pur beim 1. Heimsieg!

Zum Saisonauftakt traf die männliche U14-1 der TVG Baskets Trier in der Oberliga zu Hause auf die Mannschaft SG TV Bad Dürkheim-BB-Internat Speyer. Die Gäste erwischten dabei den besseren Start. Den TVGlern, bei denen mit Jakub Winter, Benedikt Parth und Till Kappes drei Spieler aus dem Jahrgang 2007 neu zum Team dazugestoßen sind, war die Nervosität deutlich anzumerken. Sie vergaben im Angriff viele einfache Möglichkeiten und offenbarten in der Defense einige Lücken, so dass die Pfälzer nach dem ersten Viertel komfortabel mit 19:28 in Führung lagen. Im zweiten Viertel zeigten die TVGler eine leichte Leistungssteigerung, sie konnten diesen Spielabschnitt mit 14:14 zumindest ausgeglichen gestalten. Vor allem die Spieler aus der sog. Zweiten Fünf zeigten in dieser Phase gute Leistungen, da einige der Starter wegen Erkältung oder Foulproblemen längere Zeit auf die Bank mussten.

Der Halbzeitstand von 33:42 veranlasste die Trainer zu deutlich kritischen Worten in der Pause vor allem zu der Verteidigungsleistung. Dies zeigte Wirkung, denn im dritten Viertel spielten die Trierer eine viel bissigere Defense, am Ende des Viertels stand es nur noch 47:52. Im letzten Viertel wurde es dann richtig spannend: Die TVG Baskets kamen immer näher heran, in der 38. Minute übernahmen sie erstmals die Führung. Nach mehreren Führungswechseln hatten die TVGler 10 Sekunden vor Schluss den Ball bei einer 1-Punkte-Führung. Sie vertändelten den Ball an der Mittellinie, hatten aber Glück, weil den Speyerer ein Schrittfehler unterlief. Auszeit Trier, um den Einwurf zu besprechen. Der Einwurf gelang, doch nach einer aggressiven Verteidigung der Gäste ging der Ball ins Aus. Erneuter Einwurf für Trier, bei 4 Sekunden auf der Uhr. Auch diesmal gelang der Einwurf, die Baskets konnten die Uhr zu einem viel umjubelten 68:67-Sieg herunterspielen.

Die Coaches Jo Razen, Tom Scott und Jörn Patzak blicken schon nach vorne: „Wir freuen uns über den Sieg und die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. Auch hat uns die geschlossene Mannschaftsleistung gefallen, es haben acht Spieler gepunktet, davon vier zweistellig. Aber wir haben in der Defense viel zu viele einfache Körbe zugelassen und auf der anderen Seite einfache Würfe nicht getroffen. Daran müssen wir arbeiten!“

Leon Lorig

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln