WU18 belegt dritten Platz bei Rheinland-Pfalz Meisterschaften

WU18 belegt dritten Platz bei Rheinland-Pfalz Meisterschaften

Die WU18 konnte ihre Saison mit einem guten dritten Platz bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften abschließen. Aus drei Spielen konnte ein Sieg gegen die DJK Nieder-Olm eingefahren werden. Im ersten Spiel des Tages gegen die Sportfreunde Neustadt/Wied, den Ausrichter und amtierenden Rheinland-Meister musste sich die Mannschaft um die Trainer Anna Zepp und Max Nieß nach einer umkämpften Partie mit vier Punkten geschlagen geben. Das zweite Spiel gegen den ASC Mainz konnte ebenfalls, entgegen aller Erwartungen, äußerst knapp gestaltet werden. Am Ende fehlte leider die Kraft und das nötige Glück, das Spiel zu drehen, sodass man auch hier eine knappe Niederlage, dieses Mal mit drei Punkten, hinnehmen musste. Nachdem die Trainer ihre Mannschaft noch einmal motivieren konnte, wollte man das letzte Spiel gegen Nieder-Olm unbedingt gewinnen. Dies zeigte das Team auch direkt von Anfang an auf dem Feld, wobei die Trainer mit einer großen Rotation spielten. Während man zur Halbzeit noch mit drei Punkten hinten lag, zeigte das Team des TVG im dritten Viertel seine individuelle Klasse und brachte mit einem 18:0 Lauf die Vorentscheidung. Das letzte Viertel wurde nun genutzt, um vor allem den jüngeren Spielerinnen Vertrauen und Spielzeit zu geben und gegen eine ungewohnte Zonendefense zu bestehen. Dies konnte alle gut umsetzen, auch wenn sich hin und wieder die fehlenden Trainingseinheiten bemerkbar machten.

Wir gratulieren an dieser Stelle dem neuen Rheinland-Pfalz Meister, den Sportfreunden Neustadt/Wied, die sich in einem tollen Finalspiel gegen den ASC Mainz durchsetzen konnten.

Für den TVG spielten: Sophie Eveno (WU16), Lea Christmann, Nele Rielke, Mona Kollarczik, Marisa Müller (WU16), Jeta Zylfijaj (WU16), Annabell Holstein, Jule Stark und Julia Neuffer (WU16)

Trainerin Anna Zepp nach der Saison: Eine sehr kurze Saison liegt hinter uns. Neben der geringen Anzahl an Spielen (lediglich Bitburg meldete eine WU18) hatten wir auch leider nur eine Trainingseinheit unter der Woche zur Verfügung. Dies zeigte sich vor allem bei den Rheinland- und Rheinland-Pfalz Meisterschaften, da wir im taktischen Bereich einfach einen Trainingsrückstand hatten. Nichtsdestotrotz haben sich die Mädels teuer verkauft und mit den zwei knappen Niederlagen auch ein Ausrufezeichen gesetzt, da die Mannschaft bis auf eine Spielerin kommende Saison in derselben Formation zusammenspielen wird. Ich freue mich auf eine weitere spannende Saison mit dieser talentierten Mannschaft!

Leon Lorig

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln