WU18 ist Vize-Rheinlandmeister!

WU18 ist Vize-Rheinlandmeister!

Am vergangenen Sonntag trat die WU18 in Neustadt/Wied bei den Rheinland-Meisterschaften an. Als das Team in der Halle ankam war bereits klar, dass das erste Spiel des Tages Neustadt/Wied gegen TV Arzbach, an den Gastgeber gehen würde und man sich so mit einem Sieg gegen den TV Arzbach das Ticket für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft sichern könnte. Dementsprechend motiviert und konzentriert ging die Mannschaft in die Partie, jedoch zeigten sich die Spielerinnen des TV Arzbach keineswegs müde von dem Spiel davor und konnten auf jeden Korb des TVG eine Antwort finden. Erst gegen Ende des zweiten Viertels konnte sich die Mannschaft durch einen 8:0-Lauf einen kleinen Vorsprung erarbeiten, das Viertel endete 18:11 für den TVG. Das zweite Viertel zeigte nun den Tiefpunkt des gesamten Spiels. Einfache Korbleger wurden verlegt, Punkte an der Freiwurflinie liegen gelassen und das Zusammenspiel schien wie ausgeschaltet. Folglich konnte der TV Arzbach wieder herankommen, zur Halbzeit führte man lediglich mit zwei Punkten (24:22). Die Halbzeitansprache schien zu wirken, wie ausgewechselt spielte sich die Mannschaft im dritten Viertel wie in einen Rausch und konnte mit einem 14:0-Lauf die Vorentscheidung herstellen. Im letzten Viertel machten sich die schwindenden Kräfte der Gegnerinnen bemerkbar, die schon ein Spiel mehr in den Knochen stecken hatten und der TVG konnte den Vorsprung nochmal ausbauen. Letztendlich verdient gewann die WU18 das Spiel mit 62:35, die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft war sicher. Im zweiten Spiel direkt im Anschluss ging es nun neben dem Turniersieg auch um die Ausrichtung der Meisterschaft. Leider verschlief die Mannschaft den Start in die Partie und lag schnell mit 2:12 hinten, auch im weiteren Verlauf des ersten Viertels fand das Team nicht ins Spiel, insbesondere die größte Spielerin der Gegnerinnen stellte den TVG immer wieder vor Probleme (Stand nach dem ersten Viertel 9:22). Nach einer taktischen Umstellung in der Viertelpause fing sich die Mannschaft und konnte defensiv viel besser agieren. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, den Rückstand aus dem ersten Viertel konnte die WU18 jedoch nicht verringern (Halbzeitstand 24:39). Wer nun dachte, die Mannschaft aus Neustadt/Wied hätte den Sieg schon sicher hatte die Rechnung nicht mit den Trierer Spielerinnen gemacht. Mit absolutem Siegeswillen schaffte es die Mannschaft sich zum Ende des dritten Viertel auf elf Punkte heranzukämpfen (43:54) und legte direkt zu Beginn des dritten Viertels nochmal einen 7:0-Lauf obendrauf (50:56 in der 36. Spielminute). Neustadt/Wied jedoch fand von nun an immer eine Antwort auf die Punkte des TVG, sodass die Mannschaft nicht weiter herankommen konnte. Eine Minute vor Schluss traf die WU18 einen erfolgreichen Dreier zum 62:66, leider schaffte es das Team im Anschluss nicht mehr in Ballbesitz zu kommen. Das Spiel endete mit 62:69 aus Sicht des TVG. Trainerin Anna Zepp nach dem Spiel: „Ich bin heute absolut stolz auf meine Mädels. Sie haben genau das getan, was dieses Team ausmacht: bis zum Ende gekämpft. Statt den Kopf nach der Halbzeit im zweiten Spiel in den Sand zu stecken sind sie raus auf das Feld gegangen und haben gezeigt, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen. Auch wenn es am Ende nicht gereicht hat konnten wir sehen, dass sich hier zwei Teams auf Augenhöhe begegnet sind. Wir freuen uns schon sehr auf die Revanche bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften und gratulieren den Sportfreunden Neustadt/Wied zur Meisterschaft.“ Der Verein gratuliert der WU18 zur Vize-Meisterschaft und der damit verbundenen Qualifikation zur RLP-Meisterschaft und wünscht hierfür viel Erfolg!
Leon Lorig

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln