Spielbericht U16-1 gegen U16-2

Spielbericht U16-1 gegen U16-2

Viel Licht und Schatten

Die U16-1 hatte am Sonntag das erste Spiel unter neuem Trainer. Zwei gute Viertel sicherten letztlich den Sieg, einer geschwächten Mannschaft die mit nur 6 Spielern antreten musste. Besonders die vielen Absagen der Guards machte teils große Probleme im Spielaufbau und bereitete dem neuen Trainer Dominik Lübeck einige graue Haare.

Das Erste Viertel startete sehr mäßig. Viele unnötige Ballverluste, die Vorgaben des Trainers wurden noch nicht umgesetzt. Immer wieder kamen die schnellen Spieler der U16-2 zu einfachen Korblegern. Auch das Give and Go bereitet anfangs große Schwierigkeiten. (Viertelergebnis U16-2 vs U16-1 12:18)

Im zweiten Viertel konnten besonders die Defensiven Vorgaben umgesetzt werden. Jonathan spielte eine exzellente Verteidigung und konnte den großen Center der 2ten Mannschaft komplett aus dem Spiel nehmen.

Auch die Guards wurden mit bissiger Verteidigung und einigen sehenswerten Steals in Schach gehalten. Trotz der Aufstellung mit 4 „Großen“ Spielern und nur einem Aufbauspieler konnte in der Offensive das Spiel immer schneller gestaltet werden. Leider wurden aber einige 1:0 Korbleger daneben gelegt, weshalb die Führung zwar deutlich aber nicht wie gewünscht aussah. (Halbzeitstand 14:38)

Nach der Halbzeit fiel die Mannschaft komplett in sich zusammen. Wie so oft dieses Jahr war man sich des Sieges zu sicher. Mehrfache Auszeiten des Trainers konnten den Lauf der zweiten Mannschaft nicht stoppen, die im dritten Viertel die klar bessere Mannschaft war. Die gleichen Fehler wie im ersten Viertel führten zu vielen unnötigen und zu einfachen Punkten. So verwundert es nicht das dieses Viertel klar an die 2. Mannschaft ging (Ergebnis nach 3. Viertel 36:51)

In der Viertelpause fand man dann scheinbar die richtigen Worte. Trotz der bereits hohen Foulbelastung die einer intensiven Defense geschuldet war, konnte die Mannschaft sich wieder ins Spiel kämpfen. Man konnte deutlich eine neue Handschrift innerhalb der Mannschaft erkennen. Das Viertel verlief ähnlich wie das 2. Viertel und so war es am Ende ein ungefährdeter Sieg gegen ein stark aufspielende 2. Mannschaft. (Endergbis 46:79)

Trainer Dominik Lübeck: Wir haben heute 2 Verschiedene Spiele gesehen. Das erste und zweite Viertel waren annähernd so wie ich mir das vorstelle. Die Mannschaft muss aber endlich lernen sich zusammenzureißen und konzentriert zu spielen. Ich hätte heute natürlich gerne anders gewechselt aber die vielen Absagen ließen mir keine andere Wahl. Mit Kristian, Franz und Tarek wäre das Spiel sicher deutlicher ausgegangen. Wir werden in den nächsten Tagen weiter hart arbeiten um gegen Bitburg wieder einen weiteren Schritt machen zu können. Die letzten Trainingseinheiten gefielen mir von Intensität und Einsatz schon sehr gut. Die Mannschaft ist auf einem guten Weg.

Leon Lorig

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln