Dämpfer für 1. Herrenmannschaft

Dämpfer für 1. Herrenmannschaft

TuS Herrensohr- TVG Trier 1 77:65 (37:38)

Der zweite Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar am vergangenen Wochenende war ein herber Dämpfer für die Mannschaft um Trainer Björn Grünewald. Trotz einer tollen Leistung musste man bei den starken Saarländern nach 40 Minuten eine Niederlage einstecken.
Krankheitsbedingt mussten die Trierer auf den Aufbauspieler Finn Jöchel sowie Max Biegel verzichten. Nichtsdestotrotz fuhr man nach dem Auftaktsieg mit hohem Selbstbewusstsein ins Saarland. Man wollte sich mit einem der stärksten Teams der Liga messen, bevor es in eine dreiwöchige Pause gehen sollte.
Die Anfangsphase offenbarte schon direkt, dass beide Teams sich nichts schenken würden und es ein Spiel auf Augenhöhe sein würde. Man konnte schnell die gegnerischen Center zu Fouls zwingen, sodass die Heimmannschaft immer wieder die Rotation unfreiwillig ändern musste. Daraus resultierte unter anderem ein Run am Ende des zweiten Viertels, der zur Halbzeitführung (37:38) führte.
„Wichtig war es die Intensität auf dem Level halten zu können. Wir wussten, dass jeder kleine Fehler zu schnellen Punkten für die Hausherren führen würde“ resümiert der Trainer nach dem Spiel. „Das Problem stellte sich aber dann in Form der Heimkulisse dar. Die vielen Fans sorgten für eine tolle Atmosphäre, aber dies schien ein Problem für die Schiedsrichter zu werden. Nach guter Leistung in den ersten 20 Minuten, haben sie in der 2. Halbzeit ihre Linie verloren.“
Auch wenn die Spieler dies im dritten Viertel noch zu kompensieren wussten und gut dagegenhielten (55:54 nach Ende des dritten Viertels) versuchten sie zu sehr den Zug zum Korb zu forcieren. Obwohl zu dem Zeitpunkt schon klar war, dass der fällige Pfiff ausbleiben würde.
Am Ende sah man aber einen großen Unterschied zwischen den Teams, der nicht zu unterschätzen war. Herrensohr spielt im dritten Jahr in der Oberliga und hat in einigen Situationen abgezockter agiert. Ein Umstand, der sehr zur ersten Niederlage der Trierer in der Oberliga (77:65) beigetragen hat.
„Die Mannschaft hat tollen Kampfgeist bewiesen und alles in ihrer Macht getan. Es war ein Spiel, das auf weite Strecken ausgeglichen war. Wir wissen, dass wir uns, solange wir weiter hart trainieren, uns mit den starken Teams der Liga messen können. Wir freuen uns jetzt schon auf das Rückspiel. Ich bin mir sicher, dass es wieder ein tolles Spiel für die hoffentlich zahlreichen Zuschauer werden wird.“

Der nächste Gegner in der Oberliga ist die SG Baskets 98 Völklingen/ BC Bous, die nach zwei Spieltagen noch sieglos ist. Sprungball am 20.10.2018 um 18:00 Uhr in der FSG-Halle.

Für die TVG spielten:
Beckers, J (0), Emmert, C (10), Ernzerhoff, M (0), Freudenreich, J (0), Geisen-Krischel, D (0), Henke, D (6), Hopp, L (17), Laudor, T (11), Reelitz, J (4), Rohles, C (7), Schulz, L (10)

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln