Arbeitssieg zum Abschluss der Saison

Arbeitssieg zum Abschluss der Saison

Am 18. Februar reiste die WU16 zum letzten Saisonspiel nach Mainz-Lerchenberg. Nach dem deutlichen 75:35 Erfolg im Hinspiel war das Ziel somit klar, die Saison erfolgreich abzuschließen. Doch gleich von Beginn an wurde klar, dass das nicht so einfach werden würde. Lerchenberg verteidigte aggressiv, das Schiedsrichtergespann ließ viel durchgehen, womit die Mannschaft des TVG so ihre Schwierigkeiten hatte. Dennoch konnte man, auch dank einer besser funktionierenden Ganz-Feld-Verteidigung, das erste Viertel mit 20-12 für sich entscheiden. Im zweiten Viertel lief dann leider gar nichts mehr zusammen. Fehlendes Team-Play, hängende Köpfe und eine weiterhin aggressive Verteidigung der gegnerischen Mannschaft waren die Gründe für das verlorene Viertel, sodass man nur mit einer Vier-Punkte-Führung in die Halbzeit ging.
Dass die Ansprache von Trainerin Anna Zepp wirkungsvoll war zeigte die Mannschaft des TVG im anschließenden dritten Viertel eindrucksvoll. Mit einer ebenso harten und aggressiven Defense erarbeitete man sich Ballbesitz um Ballbesitz. Die Mannschaft hatte den Kampf angenommen und ließ sich nicht mehr durch ungewöhnliche Pfiffe der Schiedsrichter aus dem Konzept bringen. Konsequentes Ausspielen der Angriffe, bis die bestplatzierte Spielerin gefunden wurde zeichnete dieses Viertel aus und die Mannschaft konnte sich selbst mit einem 26-3 gewonnenen Viertel belohnen, welches sogleich die Vorentscheidung bedeutete. Zwar schaffte Lerchenberg es im letzten Viertel durch einen 10-0 Lauf noch einmal auf 14 Punkte heranzukommen, letztendlich konnte die Mannschaft des TVG den Sieg aber ungefährdet mit nach Hause nehmen. Das Spiel endete 57-76 aus Sicht der Gastgeber.
Trainerin Anna Zepp nach dem Spiel: „Meine Mannschaft hat sich in der ersten Halbzeit vor allem mit der aggressiven Defense der Lerchenberger schwergetan und den Kampf nicht mit ausreichend Härte angenommen. Die Schiedsrichter haben konsequent sehr viel laufen lassen, womit wir erst in der zweiten Hälfte zurechtkamen. Insgesamt haben wir heute aber eine solide Leistung erbracht und verdient das letzte Saisonspiel gewonnen. Besonders gut gefallen hat mir das Team-Play im dritten Viertel, wobei jede Spielerin versucht hat, die bestplatzierte Spielerin zu sehen und anzuspielen.“
Für den TVG spielten: Franzi Tasarek, Lea Christmann, Nele Rielke, Jeta Zylfijaj, Marisa Müller, Aliyah Schenk, Sarah Wagner, Jule Stark und Julia Neuffer
Die WU16 beendet die erste Saison der Rheinland-Pfalz-Liga somit auf einem guten fünften Platz. Auch wenn die Fahrten weit und die lange Saison anstrengend waren war es aus Sicht von Trainerin Anna Zepp die beste Entscheidung, das Team in dieser Liga zu melden: „Gegen sieben verschiedene Mannschaften zu spielen, von denen man bis auf den Stadtrivalen MJC und Dauerkonkurrent TV Arzbach (bei Meisterschaften) niemanden kannte, hat das Team sehr weit vorangebracht. In jedem Spiel konnten wir lernen und uns verbessern, ich hoffe, dass die RLP-Liga bestehen bleibt und der TVG weiterhin dort spielen wird.“
Aktuell bereitet sich die Mannschaft nun auf das Internationale Jugendturnier in Speyer vor, welches im Juni stattfindet.

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln