WU16 mit Kantersieg in Horchheim

WU16 mit Kantersieg in Horchheim

Am vergangenen Sonntag reiste die Mannschaft dann zum Tabellenletzten, dem BBC Horchheim. Die Favoritenrolle lag klar auf Seiten des TVG, dennoch mahnte Trainerin Anna Zepp vor dem Spiel, die Konzentration hochzuhalten. Mit einer Ganzfeldverteidigung begann man das Spiel und konnte hierdurch schnell einfache Punkte erzielen, indem der Gegner früh gestört wurde. Vor allem Nele Rielke war von Beginn an hellwach und lief konsequent einen Fastbreak nach dem anderen. Früh konnten die Bankspielerinnen eingewechselt werden und so stand es am Ende des ersten Viertels 11:31 für den TVG. Was nun folgte könnte man wohl als das schlechteste Viertel der Saison bezeichnen. Die Mannschaft des TVG schaltete viel zu langsam um, was die Gegner aus Koblenz mit aggressivem Zug zum Korb bestraften. Der TVG hatte in dieser Phase des Spiels Glück, dass die Trefferquote beim Gegner so niedrig ausfiel. Nach der Halbzeit besann sich das Team dann wieder und der Heimmannschaft gelang nichts mehr auf dem Feld. Durch das viele Durchwechseln auf Seiten des TVG bekamen alle Spielerinnen Spielzeit und fast alle konnten sich in die Scoringliste eintragen. Auch „Neuzugang“ Sophie Eveno aus der WU14 gelang der erste Korb in der U16, sie fand sich nach einem einzigen Training mit der Mannschaft gut in das Spiel ein. Das Spiel endete nach einem erfolgreichen Dreipunktewurf auf beiden (!) Seiten (Lea Christmann beim TVG und Hannah Stienemeier beim BBC) mit 26:90 für den TVG.
Trainerin Anna Zepp nach dem Spiel: „Wir haben heute phasenweise leider keinen schönen Basketball gespielt. Es ist schwer als spielerisch deutlich überlegene Mannschaft die Konzentration immer hochzuhalten, dennoch hoffe ich, dass wir dies beim Rückspiel verbessern können. Jule Stark hat heute toll gespielt und konnte als größte Spielerin auf dem Feld oftmals im Stehen ihre Gegnerinnen blocken. Auch Aliyah Schenk und Sophie Eveno konnten jeweils ihre ersten Punkte erzielen, es ist schön zu sehen, dass sich alle Spielerinnen weiterentwickeln und verbessern.“
Für den TVG spielten: Franzi Tasarek, Lea Christmann, Vanessa Maier, Nele Rielke, Sophie Eveno, Jeta Zylfijaj, Aliyah Schenk, Sarah Wagner, Jule Stark und Julia Neuffer
Am kommenden Sonntag begrüßt die Mannschaft den SC Lerchenberg aus Mainz in heimischer Halle zum letzten Spiel der Hinrunde. Das Team steht aktuell nur einen Platz hinter dem TVG, was ein interessantes Spiel verspricht. Sprungball ist um 13 Uhr in der FSG-Halle, die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung.

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln