Super Teamleistung der U16 bringt 108-28 Sieg gegen Konz

Super Teamleistung der U16 bringt 108-28 Sieg gegen Konz

Am letzten Wochenende spielte die u16 des TVG gegen den Nachbarn aus Konz.
Das Spiel schien auf dem Papier schon vor Beginn entschieden. War Konz Tabellenvorletzter mit nur einem Sieg aus bisherigen 7 Spielen und TVG bis auf die unglückliche ein Punkte Niederlage gegen Bitburg bisher ungeschlagen. Trotzdem verlangte Coach Sören Allgeier von Beginn an volle Konzentration, gerade weil zwei wichtige Stammkräfte mit Till Schömer (Krankheit) und Tobias Oberhoffer (Verstauchter Finger) auf der Position des Aufbaus ausfielen.
Ziel war es von Beginn an Druck zu machen, um möglichst schnell den unerfahrenen Spielern genügend Einsatzzeit zu geben.
Dies war schon nach knappen 5 Minuten Spielzeit der Fall. Die Starting Five um Martin, Marco, Yannick, Lukas und Richard machte eine super Job und brachte den TVG nach 5 Minuten mit einer 20-0 Führung auf die Siegerstraße.
Durch die Rotation ging der Faden ein bisschen verloren! Doch auch zur Halbzeit konnte die Führung kontinuierlich ausgebaut werden. Sodass man mit einer 57-12 Führung in die Pause ging.
Aufgrund der zur Halbzeit bereits entschiedenen Partie, vermittelte Coach Sören Allgeier in der Kabine, dass sich jeder Spieler in die Scoringliste eintragen soll.
Dieses Ziel wurde verfolgt und schon nach 3 Minuten in der 2.Halbzeit wurde dies erreicht.
Die Konzentration wurde weiterhin hochgehalten und das Spiel schließlich mit 108-28 gewonnen.
Hervorzuheben ist die super Teamleistung, bei der vor allem Jonathan Seider in seinem ersten Spiel 6 Punkte und dazu den 100ten Punkt erzielte (d.h Kuchen Backen) und Lukas Schulz der in seinen 4 bisherigen Spielen immer über 30 punkte gemacht hat.

Am nächsten Sonntag wird es dann deutlich schwerer wenn man beim direkten Tabellennachbarn aus Bernkastel- Kues antreten muss. Hier gilt es die Lesitungsträger Till und Marco zu ersetzten und an die super Leistung vom Konzspiel anzuknüpfen.

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln