Landesliga: Sieg zum Saisonauftakt im Lokalderby

Landesliga: Sieg zum Saisonauftakt im Lokalderby

Mannschaftsfoto Landesliga Herren des TVGNach dem Abstieg aus der Oberliga in der vergangenen Saison, konnte Coach Björn Grünewald nur noch auf vier Spieler aus der letztjährigen Oberligamannschaft zurückgreifen. Doch das Hauptaugenmerk in dieser Saison liegt ohnehin auf dem Neuaufbau und der Entwicklung von jungen Spielern. Ob der Wiederaufstieg gleich in der ersten Saison realisiert werden kann, ist erstmal nebensächlich, und wird sich in den nächsten Wochen zeigen.
20170909_LL_vs_MJC_2Das TVG-Team besteht zum Großteil aus „Eigengewächsen“. Neben den erfahrenen Rohles-Brüdern, Point-Guard Jöchel, den Centern Biegel, Schulz, Reelitz und Paulmann sowie den Forwards Laudor und Sahmel, wird das Team durch die Jugendspieler Henke, Schake und Hamm verstärkt. Mit Lars Hopp stieß der drittbeste Scorer der vergangenen Oberligasaison vom Trimmelter SV zum Team.20170909_LL_vs_MJC_2
Gleich im ersten Spiel kam es zum Lokalderby mit der zweiten Mannschaft von MJC Trier. Der Gegner trat nur mit sieben Spielern an, davon vier U18-Spieler. Bei TVG war noch viel Sand im Getriebe und man merkte, dass das Team noch nicht richtig eingespielt ist. Über weite Strecken schaffte man es nicht, die körperliche Überlegenheit auszunutzen. Die junge MJC-Truppe blieb immer in Schlagdistanz. (Halbzeit 28:24) Im letzten Viertel machte sich die dünne Personaldecke bei MJC bemerkbar. Der TVG konnte sich erstmals absetzen und gewann am Ende mit 59:48.
Am kommenden Wochenende trifft man auf den Aufsteiger SG Emmelshausen/Buchholz, der im ersten Spiel eine 94:34-Niederlage gegen einer der Aufstiegskandidaten DjK Andernach einstecken musste.
Punkte: Biegel (10), Hamm (6), Henke (2), Jöchel (10), Paulmann, Reelitz (4), Rohles C. (8), Rohles M. (2), Sahmel W. (8), Schake, Schulz (9)

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln