WU16 mit erfolgreichem Test gegen Wittlich

WU16 mit erfolgreichem Test gegen Wittlich

Am vergangenen Samstag spielte die WU16 ihr zweites Vorbereitungsspiel gegen die gemischte U16/U18 aus Wittlich. Das Spiel begann auf beiden Seiten mit kleinen Unsicherheiten, doch die Teams fanden schnell ins Spiel rein. Die TVG Mädels zeigten in der Offensive ein tolles Zusammenspiel. Der Ball wurde gut bewegt und man fand immer wieder freie Lücken, die zum Korberfolg führten, wie zum Beispiel Jeta Zilfijaj, die durch ein schönes Anspiel von Nele Rielke ihre ersten Punkte für den TVG erzielen konnte. Gleichzeitig machten die Wittlicher das Spiel schnell und konnten so ein ums andere Mal durch einen Fastbreak punkten. Das Viertel endete mit 12-15 Rückstand.

Die kurze Ansprache in der Viertelpause, die sich vor allem auf das fehlende Umschaltspiel bezog, zeigte im zweiten Viertel ihre Wirkung. Die Gegner schafften es kaum noch einen Fastbreak zu laufen und wurden vom TVG zum Set Play gezwungen, was einfache Körbe verhinderte. Jule Stark war in dieser Phase des Spiels besonders präsent unter dem Korb und konnte sich viele Rebounds sichern. Zudem lief die Offensive immer besser und Vici Scherer konnte zweimal völlig frei unter dem Korb punkten. Mit einer 31-24 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Das dritte Viertel, eigentlich immer das schlechteste der Mannschaft, begann wie das zweite Viertel geendet hatte: Die Motion Offense wurde konsequent gelaufen, sodass immer wieder Lücken entstanden, die Marisa Müller nutzen konnte, um sich in die Scorerliste einzutragen. Alle Spielerinnen zeigten in diesem Spiel, was sie trainiert hatten, so auch Aliyah Schenk mit einem tollen Anspiel auf Lea Christmann, welches zum Korberfolg führte. Dennoch hatte Wittlich immer wieder etwas entgegenzusetzen und wusste sich vor allem durch eine aggressive Defense weiterhin im Spiel zu halten. Vanessa Maier glänzte mit ihrem Stellungsspiel in der Helpside und konnte so einfache Punkte der Gegner verhindern. Mit einer 47-35 Führung ging es in das letzte Viertel.

Der Siegeswille schien in diesem letzten Viertel mehr bei Wittlich zu sein. Schnelles Umschaltspiel und purer Wille führten eine beispiellose Aufholjagd der Gegner an, was Trainerin Anna Zepp zur ersten Auszeit zwang. Dennoch spielten die TVG Mädels wie gelähmt. Der Ball wurde nicht bewegt und keiner traute sich so richtig die Verantwortung zu übernehmen. In der 36. Minute übernahm Wittlich wieder die Führung, es stand 53-54. Nach einem erfolgreichen Korbleger folgte die nächste Auszeit, die nun ihre Wirkung zeigte. Die Mannschaft schaffte es durch ein tolles Pick and Roll zwischen Lea Christmann und Nele Rielke den 57-54 Endstand zu erzielen.

Trainerin Anna Zepp nach dem Spiel: „Die Mannschaft hat heute ein ganz starkes Spiel gezeigt. Ich habe im Anschluss viel Lob für das tolle Zusammenspiel erhalten, was allen Mädels gebührt. Wir trainieren gut zusammen, die Vorbereitung läuft. Jede Spielerin war heute zu 100% bei der Sache und wir konnten das umsetzen, was wir trainieren. Besonders gefreut hat es mich, dass unsere neuen Einwurfsysteme, die das erste Mal in einem Spiel gelaufen wurden, funktioniert haben. So können wir in vier Wochen guten Gewissens in die Saison starten.“

 

Für den TVG spielten: Lea Christmann, Vici Scherer, Nele Rielke, Jeta Zilfijaj, Marisa Müller, Aliyah Schenk, Vanessa Maier und Jule Stark

75148521

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln