Pre-Season-Interview mit unserem Damen-Trainer Erik Schake

Pre-Season-Interview mit unserem Damen-Trainer Erik Schake

Erik, du hast dieses Jahr die Damen-Mannschaft als Trainer übernommen. Im letzten Jahr hast du eine Jugendmannschaft trainiert. Ist ein Unterschied nun als Damen-Trainer tätig zu sein?

Klar gibt es einen Unterschied. Mit dem Alter der SpielerInnen nimmt auch meist die individuelle Entwicklung zu. Allerdings sind im Damen-Kader viele Jugendspielerinnen bis aus der u16 zurück zu finden. Es ist also keine völlig neue Situation für mich.

 

Wie sieht der Kader für die nächste Saison aus. Setzt du auch auf Jugendspielerinnen?

Es gibt einige Veränderungen zu letzter Saison. Wie bereits erwähnt kämpfen bis zu 10 Spielerinnen aus u18 und u16 um einen Platz im Kader am ersten Spieltag. Aus der u16 hat bisher nur Lea Christmann bereits letzte Saison erfolgreich in der Landesliga mitgespielt und wird auch in der kommenden Spielzeit eine wichtige Rolle einnehmen. Aber auch alle anderen Jugendspielerinnen haben die Qualität einen erfolgreichen Einstieg in die Landesliga zu schaffen. Am Ende ist Einsatz der größte Faktor.

 

Ihr seid momentan mitten in der Vorbereitung. Wie sieht diese aus, wie oft trainiert ihr und was wird gemacht?

Wir trainieren generell zweimal die Woche, in den Ferien haben wir teilweise aber auch montags eine Extraeinheit eingelegt. Bisher wurde viel konditionell und individuell gearbeitet und jetzt fangen wir langsam mit taktischen Elementen an um in die finale Saisonvorbereitung zu starten.

  

Sind Testspiele geplant? Und wenn ja, gegen wen?

Geplant sind sie. Leider gibt es noch keine konkreten Termine.

  

Was erhoffst du dir für die neue Saison?

 An letztem Jahr anknüpfen, die neuen Jugendspielerinnen integrieren und eine gute Saison spielen.

 

 

75148521

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln