U16-2 mit starker Leistung trotz dünnem Kader

U16-2 mit starker Leistung trotz dünnem Kader

Am Sonntagmorgen ging es für die 5 Spieler der U16-2 zum Auswärtsspiel nach Wittlich. Mit der Vorgabe das Spiel konzentriert gegen den Tabellendritten zu gestalten, haben sich die Jungs schon am Anfang viele defensive Rebounds sichern können. Dies führte zu einem eher schnellen Spiel mit vielen aggressiven Zügen zum Korb, angeführt von Franz Blumann und Kristian Winter. Dadurch konnten die Jungs offensiv viele Fouls ziehen, gleichzeitig hatten sie aber auch eine gute Trefferquote, u. a. einen Dreipunkte-Wurf von Emil Frössler.
Das erste Viertel endete mit einer Führung von 10:15.
Im zweiten Viertel hieß es, die Intensität unbedingt aufrechtzuerhalten und vor allem defensiv weiter zu ackern. Hierbei ist die auffällig gute Helpside vom TVG zu erwähnen, die den Zug der Gegner erschwerte und sie damit zu Mitteldistanzwürfen zwang. In diesem Viertel hatte jeder von unseren Jungs einen Korberfolg, sei es zwei erfolgreiche Freiwürfe von Maurice Schons oder ein Dreier von Franz Blumann. Hier machte sich primär der defensive Einsatz bemerkbar, da unsere Jungs nicht ein Mal gefoult haben und trotzdem durch die schnelle Beinarbeit die Gegner zu vielen Ballverlusten drängten.
Im Folgenden ging man mit einem Vorsprung von 10 Punkten in die Halbzeitpause. (18:28)
Leider machte sich im dritten Viertel die geringe Anzahl an TVG Spielern bemerkbar, da nun der ruhige Spielaufbau und die Konzentration fehlte. Schon am Anfang des Viertels erkannte man den Willen der Gegner, die nun mit einer Ganzfeldpresse unsere Jungs unter Druck setzten und das Viertel mit einem 12:0 Lauf einläuteten. Viele Fehlpässe passierten und auch die Rebounds konnte Wittlich für sich gewinnen, die nun ihre großen Spieler vordergründig einsetzten. Diese körperliche Unterlegenheit versuchten unsere Jungs mithilfe von vielen schnellen Zügen auszugleichen, jedoch mangelte es durch unaufmerksame Schiedsrichterleistungen an vielen Freiwürfen. Trotz einer Auszeit in der die Coaches Erik Schake und Zahwa Basel eine klare Spielvorgabe setzten, sah man die leichte Erschöpfung der Jungs, die anschließend viele Fastbreaks kassierten und infolgedessen konditionell nicht mehr wie am Anfang mithalten konnten.
Somit ging man mit einem Rückstand von 5 Punkten in das letzte Viertel. (39:34)
Wittlich startete das letzte Viertel nun mit einer noch höheren Intensität als die Viertel zuvor. Durch einen sehr schnellen Spieler, welcher viele Fastbreaks ausnutzen konnte, verschaffte sich Wittlich in den ersten vier Minuten einen Vorsprung von 8 Punkten. Christopher Thelen versuchte mit vielen Zügen zum Korb dies auszugleichen, allerdings gelang es uns nicht mehr, aufzuholen. In der Offense als auch in der Defense fehlte es uns nun an Auswechselspielern, da unsere durchspielenden Jungs nicht mehr mit solch einer Dynamik konkurrieren konnten.
Das Spiel endete letztendlich mit einem Sieg für die gegnerische Mannschaft. (63:44)
Alles in allem konnten unsere Jungs mithilfe von einer anfangs überragend guten Defense viele Punkte erzielen. Auch offensiv haben sie einen sehr guten Einsatz gezeigt, welcher leider nicht bis zum Ende aufrechterhalten wurde. Trotzdem eine Spitzenleistung, wenn man bedenkt, dass TVG im Hinspiel mit 57 Punkten verlor und wir dieses Mal nur mit 5 Spielern angereist sind, während Wittlich mit vollem Kader antrat.

Für den TVG spielten: Blumann, F. (12); Frössler, E. (11); Schons, M. (9); Thelen, C. (8); Winter, K. (4)

75148521

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln