PreSeason Interview mit Björn Grünewald

PreSeason Interview mit Björn Grünewald

Björn, die Saison geht in einem Monat wieder los. Hattest du genügend Zeit dich auszuspannen und Kraft zu tanken für die neue Saison?`

Die letzte Saison war sehr Kräfte zehrend für alle. Für Spieler und auch für mich.Die Frage ob die Mannschaft den Abstieg oder nicht Abstieg erreichen würde konnte erst in die letzten Sekunden im letzten Spiel beantwortet werden. Es war von Anfang an klar dass es schwer für uns werden würde und wir haben nicht aufgegeben. Klar waren alle ein wenig von der Saison mit genommen. Da bin ich keine Ausnahme. Aber ja, ich konnte mich nach einer kurzen Pause vom Basketball wieder voll auf meine Aufgaben für die kommende Saison konzentrieren.

Ihr seid momentan mitten in der Vorbereitung, wie sieht so etwas in einer Oberliga Mannschaft aus. Wie oft trainiert ihr, was wird gemacht?

Dieses Jahr kann man sich im großen und ganzen nicht beschweren. Da ich letztes Jahr erst relativ spät zum TVG stieß dauerte es eine Weile bis alles organisatorisch klappte und ich das Training mit einem entsprechenden Kader beginnen konnte. Aber im Prinzip sieht eine Vorbereitung einer Oberligamannschaft nicht besonders anders aus wie in anderen Ligen. Es ist aufgrund der Anforderungen der Liga deutlich intensiver und wir nutzen im Moment drei Einheiten um uns bestmöglich vorzubereiten.

Bekommen die Spieler auch individuelle Trainingspläne für zuhause?

Jeder Spieler muss sich selbst um seine etwaigen Defizite kümmern. Wir befinden uns nun mal nicht in einer Profiliga.

Du hast ja letztes Jahr die Mannschaft nach einem großen Umbruch übernommen. Wie ist dein Fazit?

Von Anfang an war es klar was auf mich zukommen würde. Dachte ich zumindest. Von Beginn an war klar dass unser Kader nach den vielen Abgängen Probleme haben würde. Früher als von mir geplant mussten Jugendspieler eine größere Rolle in der Rotation spielen. Dazu kamen die langen Verletzungen von zwei Spielern vor dem Beginn der Saison und die vielen Verletzungen im Laufe der Saison. All diese Umstände machten es extrem schwer. Jedoch war die Mannschaft unheimlich stark miteinander verbunden und zeigte immer wieder ihren starken Willen. Dieser Wille sicherte uns das Verbleiben in der Oberliga. Wir haben das Maximum aus unseren Möglichkeiten rausgeholt.

Wie haben sich die Spieler besonders die beiden Jugendspieler entwickelt. Gilt es jemand besonders zu loben oder vielleicht zu kritisieren.

Naja über jeden einzelnen Spieler hier zu schreiben wie gut er sich letzte Saison geschlagen hat würde dieses Interview sprengen. Aber wie schon erwähnt machten die Jugendspieler Finn Jöchel, Julian Reelitz und Martin Rupsys einen verdammt guten Job und haben einen großen Schritt in Ihrer Entwicklung gemacht. Ich bin gespannt wie sich die Jungs in der kommenden Saison schlagen werden. Generell pflege ich ein direktes Verhältnis zu meinen Spielern. Kritik oder Lob bekommen Sie direkt von mir zu hören.

Wie sieht der Kader für die nächste Saison aus. Stehen bereits Abgänge oder Neuzugänge fest?

Auch wenn wir uns erneut von einem wichtigen Baustein des Teams mit Christoph Emmert verabschieden müssen (u.A. berufliche Gründe), Benedikt Aussems und Patrick Nana es aus beruflicher Sicht nicht mehr schaffen am Training teilzunehmen und Maximilian Biegel eine führende Rolle in der Landesliga übernehmen wird, ist es uns doch gelungen Spieler dem Kader hinzuzufügen. Mit Lukas Schulz kommt ein weiteres Talent aus der Landesliga. Des Weiteren verstärken uns Peter Bieg (Trimmelter SV), Maurice Striek (VFL Lichtenrade) und Torsten Laudor (BBF Kordel). Sie werden unser Spiel auf verschiedene Art und Weise viel versierter gestalten.

Denkst du der Kader ist individuell stärker geworden ? Oder das die Bank tiefer besetzt ist?

Das lässt sich nicht so einfach darstellen. Aufgrund des größeren Kaders kann man natürlich schon behaupten, dass die Bank nun mehr Optionen bereithält. Aber ob der Kader 2016/17 individuell stärker als im Vorjahr ist lässt sich nicht beantworten.

Sind Testspiele geplant? Gegen wen tritt man an?

Bis zum September sind noch ein oder zwei Spiele geplant. Wie letztes Jahr freue ich mich auf einen Test gegen das Team aus Wasserbillig. Und ein weiteres gegen den Landesligaaufsteiger aus Bitburg.

Sind weitere Jugendspieler für den Kader eingeplant?

Im Moment nicht. Aber die Jugendförderung ist auch bei mir ein wichtiger Faktor. Ich werde definitiv neue talentierte Jugendspieler bei mir im Training integrieren, sobald die Zeit reif ist.

Was erhoffst du dir für die neue Saison?

Im Idealfall weniger Stress als in meiner Debut Saison.Wie schon erwähnt ist die Jugendförderung wichtig für mich. Auch muss die teaminterne Philosophie die das Team letzte Saison entwickelte weiter verinnerlicht werden. Jedoch muss es nun auf dem Feld klick machen. Und uns als das präsentieren, was wir auch letztes Jahr waren, aber zu selten zeigten: Ein Team dass ohne zweifel in diese Liga gehört!!!

Wo werden wir am Ende der Saison landen?

Eine Prognose zu geben ist extrem schwer. Mit dem Absteiger aus Speyer, den Neuzugängen der anderen Teams und der vielversprechenden Aufsteiger kann alles passieren. Jedoch bin ich überzeugt dass wir uns deutlich besser verkaufen werden. Zeil ist es sich so früh wie möglich von den Abstiegsplätzen zu entfernen. Was dann die Plätze darüber angeht wird sich zeigen wenn es soweit sein sollte.

Wer ist dein Meisterschaftsfavorit?

Ich denke die Meisterschaft wird diese Saison zwischen Speyer und Treis-Karden (mit Rückkehrer Dominik Tholey) entschieden. Je nach Konstelation würde es mich jedoch nicht wundern wenn Die MJC Trier oder DJK Nieder-Olm oben mitmischen werden. Es verspricht eine gute Saison zu werden.

75148521

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln