Erfolgreicher Saisonabschluss der U14-1 der TVG Baskets Trier gegen die TSG Maxheim

Erfolgreicher Saisonabschluss der U14-1 der TVG Baskets Trier gegen die TSG Maxheim

Am letzten Spieltag gelang der U14-1 der TVG Baskets Trier mit 94:37 ein klarer Heimsieg gegen die TSG Maxheim. Damit sicherte sich das junge Team um die Coaches Tom Scott, Jo Razen und Jörn Patzak mit vier Siegen in der Abschlusstabelle einen guten sechsten Platz vor Maxheim und Anhausen. Die TVGler begannen konzentriert, das erste Viertel gewannen sie 34:9. Im zweiten Viertel schlichen sich einige Fehler ein, die Verteidigung war nicht mehr so konsequent und in der Offensive wurden einfache Punkte vergeben. Dadurch gelang es der TSG Maxheim, die nur mit fünf Spielern angetreten war, das Spiel bis zur Halbzeit ausgeglichen zu gestalten (48:24). Im dritten Viertel schalteten die Baskets wieder einen Gang hoch, mit 72:33 ging es in die letzte Viertelpause. Im letzten Viertel ließen die Kräfte der Gäste sichtlich nach, in den letzten Minuten konnten sie nur noch zu viert spielen. Den Trierern fiel es damit nicht mehr schwer, den Sieg trotz des Fehlens von Cassian Patzak und Noah Scott sowie des verletzungsbedingten Ausfalls von Philip Shafik während des Spiels souverän zu Ende zu spielen. Dementsprechend zufrieden waren die Coaches nicht nur mit dem Spiel, sondern mit der gesamten Saison: „Wir sind in die Saison gegangen, um die Spieler individuell zu verbessern, aber auch, um uns als Team weiterzuentwickeln. Beides ist gelungen. Die Jungs haben sich in einer schwierigen Liga gegen viele ältere, körperlich stärkere Spieler hervorragend behauptet. Gerade zum Ende des Saison haben wir ein Spiel gespielt, das sehr nach Basketball aussah. Wir sind stolz auf unsere Jungs!“

Die TVG Baskets haben wie folgt gepunktet: Moritz Grün 10, Dionis Jashari 4, Raphael Kram 16, Silas Lavall 4, Jannik Müller 3, Noah Razen 6, Philip Shafik 4, Max Steffens 9, Raphael Tran-Belker 18, Deniz Yilmaz 20

Leon Lorig

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln