Dritter Sieg im vierten Spiel: TVG Baskets Trier punktet erneut im engen Abstiegskampf

Dritter Sieg im vierten Spiel: TVG Baskets Trier punktet erneut im engen Abstiegskampf

Oberliga HerrenNach den beiden Siegen gegen die Stadtteams der MJC Trier und dem Trimmelter SV, unterlag das Team um Björn Grünewald letzte Woche knapp mit fünf Punkten gegen den Tabellenführer aus Bad Bergzabern. Diesen positiven Trend galt es nun am Samstagabend gegen den ASC Theresianum Mainz 2 mit zu nehmen. Am Ende konnten weitere wichtige Punkte eingefahren werden. Man Schlug Mainz mit 59:50.
Die ersten Minuten waren symbolisch für das komplette Spiel. Beide Teams starteten eher mäßig ins Spiel und trafen schwach von außen. Anfangs konnten die ersatzgeschwächten Gäste noch durch ausgeklügeltes Set-Play die Lücken in der Zonenverteidigung der TVG Mannschaft nutzen. 20161126_oberliga_vs_mainz_01Nach einer frühen Auszeit der Gastgeber in der dritten Minute fand man eine Möglichkeit dem gut entgegenzutreten. Das ganze Spiel war ein Paradebeispiel für harten, körperbetonten Basketball. Nach dem ersten Viertel stand es 14:11 für die TVG. Ab da gab man die Führung nicht mehr her.
Im zweiten Abschnitt setzte man die Ansagen des Trainers konsequenter um und suchte die Situation am Brett durch die körperlich Überlegenen Big Mans der TVG. Zur Halbzeit sicherte man sich einen kleinen Vorsprung von acht Punkten (32:24)
Beide Teams definierten sich in diesem Spiel durch Ihre Defense. Es gab nur selten die Möglichkeit zu freien Aktionen und Würfen. „Die Spielweise der Mainzer machte es uns sehr schwer unser Spiel aufzuziehen. 20161126_oberliga_vs_mainz_02Besonders im dritten Viertel schafften wir es sechs Minuten lang nicht, den Ball in den Ring zu befördern. Trotzdem konnten wir unseren Vorsprung verteidigen.“ So die Analyse von Coach Grünewald in dieser Phase des Spiels. „Wir schafften es nicht konsequent uns ab zusetzten. Die Gäste zeigten immer wieder warum sie in der Liga oben mitspielen. Ihre beherzte Art und der Einsatz den diese Spieler zeigen ist beeindruckend“.
Doch auch unsere Jungs zeigten zu großen Teilen einen tollen Einsatz. Kämpften um jeden freien Ball und waren oft die ersten auf dem Boden um den Ball für sich und das Team zu gewinnen. Zum Ende des dritten Abschnitts erreichte man eine zweistellige Führung (44:34).
Mitte des letzten Viertels kam Mainz dann noch einmal auf sechs Punkte ran. Doch die Spieler ließen sich nicht aus der Fassung bringen und suchten wieder Ihre Stärke am Brett und entschieden das Spiel für sich. Am Ende hieß es 59:50 für die TVG.
Am kommenden Wochenende gastiert der TVG in Speyer und versucht mit einem weiteren Sieg den Klassenerhalt zu sichern.

Berg M. (0), Bieg P. (6), Goldbach J. (13), Jöchel F. (11), Laudor T. (2), Rohles C. (0), Schulz L. (4), Soens J. (15), Striek M. (6), Susock A. (2)

Aktuell geltende Covid-19 Vorschriften

Langsam können wir wieder in einen vorsichtigen Trainingsbetrieb einsteigen.

Mehr Informationen gibt es von eurem Trainer/eurer Trainerin.

Zu den aktuellen Regeln